zum Inhalt

Berufsfeld: Dienstleistung

Kurz und knapp: Worum geht es in diesem Berufsfeld?

So vielfältig Dienstleistungen auch sind, die Kundinnen und Kunden stehen im Mittelpunkt. Gäste in Hotels und Restaurants betreuen, Reisen und Freizeitprogramme organisieren, Veranstaltungen inhaltlich und technisch planen, telefonische Beratung oder eine Trauerfeier arrangieren - solche Aufgaben erfordern ein besonderes Maß an Kundenorientierung.

Diese ist auch für Serviceangebote rund um Hauswirtschaft, Kosmetik und Wellness oder Leistungen im Bereich Dolmetschen bzw. Übersetzen erforderlich. Wenn es um Sauberkeit und Hygiene oder Ver- und Entsorgung geht, gilt es zuverlässige und ökologische Lösungen anzubieten und umzusetzen. Daneben spielt das Thema Schutz und Sicherheit eine Rolle. Hier zeichnen sich einige der Berufsangehörigen dadurch aus, dass sie eine Uniform tragen, z.B. bei der Polizei oder im Flug- und Schiffsverkehr. Die Aufgaben im Dienstleistungssektor reichen von der Ausführung konkreter Serviceangebote bis hin zur Planung und Preisgestaltung.

Beitrag zu diesem Berufsfeld

Mann in Uniform sitzt vor Rechner und analysiert Cyberattacken (Foto: Martin Rehm) Mann in Uniform sitzt vor Rechner und analysiert Cyberattacken (Foto: Martin Rehm)

Besonders im Netz ist Sicherheit ein wichtiges Thema. Ein Computervirus kann sich über Ländergrenzen hinweg ausbreiten.

Berufe rund um Sicherheit

Man kennt viele Berufe im Bereich Sicherheit, etwa bei Polizei, Technischem Hilfswerk und Nachrichtendiensten. Doch Digitalisierung und Globalisierung haben die Grenzen des Bereichs erweitert: Gebraucht werden mittlerweile auch Informatiker/innen, Geologen/-innen und Gesundheitswissenschaftler/innen.

>> zum Beitrag

Welche Teilberufsfelder gibt es in diesem Bereich?