studium

Hochschulpanorama

Oldenburg

Oldenburg ist nach Hannover und Braunschweig die drittgrößte Stadt Niedersachsens und liegt sehr zentral: Sowohl Bremen als auch die Nordsee sind nur knapp 40 Kilometer entfernt. 2009 trug Oldenburg den Titel „Stadt der Wissenschaft“.

Auf dem Bild ist das Leffers Eck im Stadtzentrum von Oldenburg und eine Person mit einem Fahrrad zu sehen.

Die Innenstadt zeichnet sich durch eine besonders schön erhaltene Architektur aus.

Stadtinfo

Icon: Wegweiser Bundesland: Niedersachsen

Einwohnerzahl: 169.867

Anzahl Studierende: 18.300

Mietpreis: 8,50 - 11 €/qm

Homepage: www.oldenburg.de

Geschichte der Stadt

Icon: Turm1108 wurde die Stadt das erste Mal unter dem Namen „Aldenburg“ urkundlich erwähnt. Im Zweiten Weltkrieg wurde Oldenburg weitgehend verschont, was zur Folge hatte, dass nach dem Krieg viele Flüchtlinge in die Stadt kamen, wodurch sie rasant wuchs und zu einer Großstadt wurde. Heute ist die Stadt zusammen mit Bremen Namensgeber für die Metropolregion Bremen/Oldenburg.

Besonderheiten der Stadt

Icon: SprechblasenDie Einheimischen sind schon seit Jahren laut Umfragen überdurchschnittlich zufrieden mit ihrer Stadt. Jährlich wird der Nikolaimarkt veranstaltet, bei dem hochwertiges Kunsthandwerk angeboten wird. Weitere Feste sind der „Oldenburger Kultursommer“ oder auch das Musikfestival „Oldenburger Promenade“.

Kultur & Freizeit

Icon: Kontakte + MusikIn der historischen Innenstadt Oldenburgs sind zahlreiche Cafés, Restaurants und Kneipen zu finden. Als Highlight legen bei der „Night of the Profs“ jedes Jahr im November 30 Professorinnen und Professoren in Oldenburger Clubs auf. „Auch sonst lebt es sich in Oldenburg als Student äußerst gut. In der Innenstadt tummeln sich tolle Clubs und Bars, wie das Cubes, die Umbaubar oder der Amadeus-Tanzspeicher. Einen entspannten Nachmittag kann man in den Schlossgärten, den Dobben-Wiesen oder gar im Theater verbringen“, erzählt Nils Wierenberg, der an der Universität Gymnasiales Lehramt Germanistik und Philosophie studiert.

Kosten / Geld

Icon: MünzenWie in jeder Hochschulstadt ist auch in Oldenburg die Nachfrage nach Wohnungen groß. In den Wohnheimen liegt die Miete je nach Anlage und Zimmer zwischen 140 und 450 Euro im Monat. Der Student Nils Wierenberg weiß: „Wohnmöglichkeiten und Nebenjobs für Studierende lassen sich ziemlich einfach am schwarzen Brett, über Stud.IP oder innerhalb der Uni finden.“

Hochschule

Icon: ehrwürdiges GebäudeIn Oldenburg kannst du an diesen staatlichen Hochschulen studieren (einschließlich Musik- und Kunsthochschulen):
 

Studienmöglichkeiten / Schwerpunkte

Icon: DoktorhutZusammen mit der Medizinischen Hochschule Hannover und der Leibniz Universität Hannover hat die Universität Oldenburg erfolgreich mit „Hearing4all“ an der Förderlinie Exzellenzcluster teilgenommen. Leitthemen der Universität sind „Umwelt und Nachhaltigkeit“, „Mensch und Technik“ sowie „Gesellschaft und Bildung“. An der Jade Hochschule in Oldenburg sind die Fachbereiche Architektur, Bauwesen und Geoinformation mit dem Institut Hörtechnik und Audiologie angesiedelt.

abi» 29.07.2020

Diesen Artikel teilen