zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Wie liefen die Abi-Prüfungen?

Autor:
Clara

Rubrik:
orientieren

07.05.2021

Fast bin ich mit all meinen Abiturprüfungen fertig – nur noch meine mündliche Prüfung in Deutsch muss ich in ungefähr zwei Wochen ablegen und dann bin ich endgültig durch. Zum Glück muss ich jetzt nur noch für ein Fach lernen, was das ganze wirklich weniger stressig macht! Außerdem ist es sehr befreiend zu wissen, dass ich jetzt für meinen Abschluss nie wieder so eine lange Klausur schreiben muss. Meine erste Abiturklausur war meine Englisch-Leistungsklausur und ich muss sagen, dass ich wirklich ganz schön nervös war. Es ist erst komisch zu begreifen, dass diese Klausur wirklich deine Abiturklausur ist und dann muss man sich damit abfinden, dass man die nächsten fünf Stunden damit beschäftigt sein wird. Wir konnten zwischen drei Vorschlägen wählen. Leider beinhalteten diese nicht die Textsorte, die ich am besten kann. In einem Klausurvorschlag sollte ein Gedicht analysiert werden, die anderen beiden beinhalteten Sachtexte. Für eine dieser Klausuren entschied ich mich. Jedoch war dieser Sachtext  äußert bizarr, da es um die Problematik von Einfamilienhäusern und Schrebergärten ging. Da ich Sachtexte wirklich ungern analysiere und generell die Klausur schon anspruchsvoll war, hatte ich während der Klausur echt ein ungutes Gefühl, glaube aber, dass ich letztendlich mein bestmögliches rausgeholt habe.

Ein paar Tage später fand dann meine Philosophie-Klausur statt und auch hier konnten wir zwischen drei Vorschlägen wählen. Glücklicherweise befand sich unter den Vorschlägen ein Thema, das ich sehr gerne mochte und zwar die Eliten-Demokratie nach Schumpeter. Unseren Klausurtext fand ich auch schwer, aber damit hatte ich gerechnet. In der ersten halben Stunde habe ich dann den Text wirklich nur immer wieder gelesen, da es ganz schön gedauert hat, bis ich ihn endlich verstanden hatte. Letztendlich hoffe ich aber, dass was ganz Gutes dabei rumgekommen ist. Insgesamt war Philosophie aber vollkommen machbar.

Gestern, habe ich mein drittes Prüfungsfach Mathe geschrieben. Ich muss sagen, dass ich für Mathe insgesamt am meisten gelernt habe, wahrscheinlich mehr, als für Englisch und Philosophie zusammen. Ich bin auch eigentlich ganz gut in Mathe, muss aber auch einiges dafür tun. Die Mathe-Klausur war nur leider echt anspruchsvoll und ich hatte unheimlich Zeitdruck. Ich konnte zwar alle Aufgaben, da ich ganz gut vorbereitet war, weil ich unter anderem alle Abi-Klausuren der letzten fünf Jahre berechnet habe, aber diese Klausur war eine andere Nummer. Ich hatte eigentlich gedacht, dass wir als Corona-Jahrgang eine angemessenere Klausur bekommen würden. Jedoch kann ich das jetzt auch nicht mehr ändern. In drei Wochen erhalte ich meine Ergebnisse und hoffe, dass ich trotz allem die Punkte erreiche, die ich mir als Ziel gesetzt habe.

Diesen Artikel teilen