zum Inhalt

Bachelor live: Präsentationen bauen

Autor:
Lee-Ceshia

Rubrik:
studium

19.02.2021

Ich fange gerne früh an mit meinen Projekten.
Ich wusste, dass die Präsentation für mein Seminar in Sprachliche Strukturen II Mitte Januar sein wird. Also fing ich im Dezember mit einer groben Recherche in dem Online Katalog der Uni Bibliothek an und machte mir eine Merkliste mit interessanten Titeln. Kurz darauf ging ich in die Bibliothek, kopierte Buchseiten (besonders wichtig für korrekte Quellenangaben – Impressum ebenfalls einscannen!) und nahm einige Bücher mit nach Hause.
Die nächsten Steps:
-Texte lesen und mit dem Schneeball-Prinzip andere Quellen finden
-Texte der anderen Quellen besorgen und lesen
Und dann war der Dezember irgendwann vorbei. Ich hatte nichts gemacht.
Oops! Dann halt im Januar weitermachen! Dann war es fast Mitte Januar und einige andere Sachen waren wichtiger als diese Präsentation. Also hatte ich noch drei Tage! Dann hatte ich echt schlechte Laune und mein Tag war eine Katastrophe.
Am zweiten Tag las ich alle Texte und suchte mir zu jedem Text die richtige Literaturangabe raus. Für jede Quelle machte ich eine dreispaltige Tabelle. Die erste Spalte war für die Seitenanzahl, die Zweite für das Thema und die Dritte waren Zitate, Informationen aus dem Text. So konnte ich immer nachvollziehen aus welchem Buch ich die Information hatte und bekam einen Überblick, wie ich die Präsentation aufbauen konnte. Der halbe Tag war rum! Blieben noch eineinhalb Tage! Das Deckblatt und Literaturverzeichnis schaffte ich aber noch.

Am dritten Tag brauchte ich etwas Hilfe und fragte Kommilitonen und einen Freund, ob ich ihnen die Präsentation vorstellen könnte. Das war Gold wert! Über das Thema zu sprechen, hat es viel anschaulicher gemacht! Zum Schluss formatierte ich noch mal alles ansprechend und verbesserte letzte Fehler. Dann war ich bereit.