zum Inhalt

Master live: Das Kolloquium

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

09.06.2021

Da mein Studienabschluss unmittelbar bevorsteht, habe ich in Wien zuletzt eines meiner letzten Uni-Seminare besucht: Das Masterkolloquium. Das war eine wirklich tolle Sache!

Im Masterkolloquium kommen verschiedene Studierende zusammen, die bei einem bestimmten Dozenten ihre Abschlussarbeit schreiben wollen. In meinem Fall bestand das Seminar aus einer überschaubaren Gruppe Studierender, die alle eins einte: Sie wollten ihre Masterarbeit im Schwerpunkt Literaturübersetzen schreiben.

Über den Zeitraum des Kolloquiums haben wir Ideen gesammelt, recherchiert, uns gegenseitig unsere Konzepte vorgestellt und uns Feedback gegeben. Ein Teil der Prüfungsleistung war beispielsweise nicht nur eine ausführliche Literaturrecherche oder die Abgabe eines ausgefeilten Konzepts zur Masterarbeit, sondern auch ein Referat zum Thema. Dabei war es wirklich spannend, auch die anderen Referate zu hören, denn allesamt hatten wir sehr verschiedene Forschungsinteressen für unsere Masterarbeiten. Und einige Wochen später waren dann die ersten 20 Seiten der Masterarbeit fällig.

Das Kolloquium hat mir auf jeden Fall sehr geholfen, mir die Richtung zu weisen, wohin es mit meiner Masterarbeit gehen soll. Nun muss ich nur noch so richtig durchstarten, lesen, lesen, lesen und in die Tasten hauen.