zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Abi-Vorbereitungen

Autor:
Lina

Rubrik:
orientieren

17.02.2021

Vorgestern habe ich mein erstes Zeugnis der 12. Klasse bekommen, gestern kam ein Vorbereitungsheft für das Bio-Abitur an und heute habe ich eine E-Mail an meine Wunsch-Uni geschrieben.Kurz gesagt; die Vorbereitungsphase für das Abitur hat begonnen. In Baden-Württemberg wird die erste Prüfung zwar erst Anfang Mai geschrieben, allerdings beginnen die meisten Schüler*innen mit dem Wiederholen für sehr lernintensive Fächer direkt nach den Weihnachtsferien. Dazu kommen auch die Kommunikationsprüfungen in Englisch und Französisch, die in weniger als einem Monat stattfinden.

Ich habe mich dazu entschieden, in den Faschingsferien  mit der Wiederholung der Themen für mein Biologie-Abitur zu beginnen. Ich habe das Glück, ansonsten Fächer gewählt zu haben, für die man nicht allzu viel lernen muss. Meine beiden anderen Leistungskurse sind Englisch und Religion, und natürlich muss man sich auch auf diese Prüfungen vorbereiten, aber mein Fokus wird wohl doch auf Biologie liegen.

Wenn ich mir anschaue, wie viele Hefte meine Mutter vor knapp 30 Jahren mit Übungen für ihre Biologie-Prüfung gefüllt hat, dann wird mir doch ein wenig mulmig zumute – so geht es mir auch, wenn ich mir Youtube-Videos zu Lernzusammenfassungen anschaue, meinen neuen Abiturtrainer durchblättere oder ganz einfach in mein Regal schaue, wo neben meinen anderen Schulsachen ein riesiger Ordner mit meinen Bio-Sachen steht, prall gefüllt mit Aufschrieben, Arbeitsblättern und alten Klausuren sowie deren Lernzettel.

Aber ich bin auch froh, auf meine alten Lernzettel zurückgreifen zu können, diese will ich nun noch mal ordentlich abschreiben. Dabei lernt man ja auch schon. Danach muss ich mich an erste Probe-Aufgaben setzen. Nebenbei muss ich in den Faschingsferien auch unbedingt für meine Kommunikationsprüfung in Englisch üben, denn diese ist schon sehr bald – für mich bedeutet das, in meinen wohlverdienten Ferien Mindmaps zum Brexit und zu „Romeo und Julia“ erstellen zu dürfen.

Zum Glück gehört zum Abi aber auch sehr viel Schönes – wegen Corona mussten unsere Studienfahrten zwar abgesagt werden, aber die Vorbereitungen für unsere Abizeitung laufen auf Hochtouren. Ich freue mich, diese in den Händen zu halten und auf acht Jahre Schulzeit mit tausenden von Erinnerungen zurückblicken zu können.

Diesen Artikel teilen