zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Homeschooling auf Dauer

Autor:
Jonah

Rubrik:
orientieren

05.02.2021

Schule von zuhause aus klang vor einem Jahr noch total ungewohnt, ist für mich inzwischen aber Alltag geworden. Zu Beginn fiel es mir in vielen Aspekten noch schwer, beispielsweise hatte ich keinen Überblick oder Verständnisprobleme. Nach und nach wurde es aber immer vertrauter und der Umgang damit immer einfacher, wodurch ich mittlerweile auch davon profitiere, zuhause zu lernen. Ich hab mich dann mal gefragt, wie es wäre, wenn das ein Dauerzustand sein würde. Bei uns in Deutschland herrscht die Schulpflicht, in Österreich nur die Unterrichtspflicht. Das heißt, man muss dort nicht zur Schule gehen, sondern nur nachweisen können, dass man Unterricht nimmt. Dieser muss nicht einmal von ausgebildetem Lehrpersonal gegeben werden, sondern auch Eltern können dies erledigen. Am Ende eines Schuljahres gehen die Schüler dann zur einer Prüfung in die Schule, damit bewiesen wird, dass dem Kind auch wirklich Wissen beigebracht wurde. Wird diese nicht bestanden, muss es im nächsten Schuljahr eine Schule besuchen. Ist dauerhafter Unterricht zuhause vielleicht auch bald in Deutschland möglich? Ich kann mir vorstellen, dass in diesem Fall immer noch eine Fachkraft den Unterricht geben muss. Der Ablauf könnte dem jetzigen ähneln, teilweise Online-Konferenzen, teilweise eigenständiges Arbeiten, teilweise Lernvideos. Die Prüfungen werden in Präsensform in der Schule abgenommen. Es gibt durchaus Schüler, die unter diesen Umständen einen größeren Lernerfolg haben. Durch selbstständige Einteilung, die so auf einen angepasst ist, dass man am effektivsten arbeitet, kann mehr erreicht werden, als ein schlechter Morgen in der Schule, indem kein Wissen erlangt wird. Nicht selten liest man unter fünfminütigen Lernvideos im Internet, dass die Schüler durch Anschauen des Videos mehr gelernt habe, als in den vergangenen zwei Wochen im Schulunterricht. Klar ist, dass dies nicht für jede die beste Wahl ist. Jeder Schüler ist individuell und kann durch unterschiedliche Methoden am besten lernen. Die einen im Präsenzunterricht in der Schule, die anderen vielleicht eher im Homeschooling. Die technischen Möglichkeiten sind theoretisch gegeben und ich bin der Meinung, dass es dieses Angebot geben sollte. Es gibt bestimmt Schüler in Deutschland, die aus verschiedensten Gründen auch gerne zuhause Unterricht nehmen würden. Und die Ergebnisse der Abschlussprüfungen in Österreich zeigen, dass Schüler, die die Schule nicht besucht haben, nicht wirklich schlechter abschneiden.

Diesen Artikel teilen