zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Der Führerschein

Autor:
Jonah

Rubrik:
orientieren

12.05.2021

Vergangene Woche war es nun endlich soweit. Nach vielen Theoriestunden, anschließendem Lernen, der bestandenen Theorieprüfung und Fahrstunden hatte ich meine praktische Prüfung. Nach der Aufzählung dieser Begriffe ist wahrscheinlich jedem klar, dass es um meinen Führerschein geht.

Als ich mich letztes Jahr angemeldet habe, freute ich mich, dass es jetzt endlich losgeht. Ich fand das Wissen aus den Theoriestunden meistens echt interessant und war auch nach den ersten Tagen schon so gut wie mit allen Fragen aus meiner Lern-App durch. Bis zu meiner Theorieprüfung übte ich dann noch an zahlreichen Prüfungsbögen, bis ich mich überwiegend sicher fühlte. Vor der Prüfung war ich dann doch etwas nervös, weil es immer wieder einige Fragen gab, die umständlich formuliert waren und den Sachverhalt komplizierter machten, als er eigentlich ist, aber den Prüfungsbogen konnte ich dann doch recht gut abarbeiten. Kurz darauf begann mein Fahrlehrer auch schon, mit mir das Autofahren zu üben. Die ersten beiden Fahrstunden waren schon echt anstrengend, da ich ein wenig überfordert damit war, auf so viele Dinge gleichzeitig zu achten. Danach wurde es aber Stunde für Stunde besser und die Fahrpraxis hat sich immer mehr verfestigt. Damit stieg auch der Spaß, den ich beim Fahren hatte. An den letzten Fahrten vor meinem Prüfungstermin versuchte ich so wenig Fehler wie möglich zu machen, vor allem bei der letzten kurzen Fahrt, die direkt vor der Praxisprüfung war. Nur wirklich gelungen ist mir das nie. Deswegen war ich auch etwas nervös, als meine Prüfungsfahrt losging. Aber ich habe mich so gut ich konnte konzentriert und gemerkt, dass die Fehler aus meinen Übungsfahrten mir richtig was gebracht hatten. Ich wusste nämlich überall genau, wie ich mich richtig zu verhalten hatte und auch die etwas schwierigeren Stellen waren kein Problem. Die Dreiviertelstunde ging so dann auch sehr schnell rum und als wir dann wieder auf dem Parkplatz waren, an dem wir gestartet sind, war ich sehr erleichtert zu hören, dass meine Prüfung bestanden ist.

Ja, jetzt kann ich also Auto fahren. Das ist natürlich nichts Außergewöhnliches, trotzdem kommt es mir ein wenig komisch vor, schon so erwachsen zu sein. Aber das ist in Ordnung, denn ich bin echt glücklich meinen Führerschein zu haben.

Diesen Artikel teilen