zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Schülerleben live

Tablet oder Papier?

Autor:
Jonah

Rubrik:
orientieren

25.02.2021

Ich bin es gewohnt, mit Stift und Papier zu schreiben. So hab ich es von klein auf gelernt und irgendwie hab ich das auch nie hinterfragt. Jetzt hab ich aber vermehrt die Beobachtung gemacht, dass diese Art zu schreiben immer mehr von Tablets abgelöst wird. In meiner Stufe zum Beispiel hat mittlerweile jeder zweite Schüler eins. Als wir in die Oberstufe kamen, also vor fast anderthalb Jahren, waren es noch deutlich weniger und ich persönlich hab es eher als komisch empfunden. Aber vor allem seit Beginn dieses Schuljahres sind es deutlich mehr geworden, die hauptsächlich an ihrem Tablet arbeiten. Ich persönlich schreibe noch mit Stift und Papier und bin damit auch echt zufrieden. Beispielsweise kann ich so besser lernen, hab so einen besseren Überblick und spare vor allem Geld. Da es nun aber immer mehr werden, die auf die digitale Version des Schreibens umsteigen, hab ich mich gefragt, wie viel besser diese Variante ist und vor allem, wie es in der Zukunft aussieht. Schreiben wir in zehn Jahren vielleicht nur noch auf Tablets und jeder Schüler besitzt eins?

Ich habe daraufhin mal etwas recherchiert. Bei dem Lernaspekt liegt es wahrscheinlich wirklich an mir, wenn ich sage, dass ich mit dem Papier besser lernen kann. Auf einem Tablet hat man nämlich dann alle seine Materialien gespeichert und kann dazu auch von dort aus seine Bücher abrufen. Das bedeutet enorme Kompaktheit und vor allem einen leichten Schulrucksack. Es gibt auch schon immer mehr jüngere Schüler, die bereits in der fünften Klasse lernen, hauptsächlich digital zu arbeiten. Einige Schulen bieten diese sogenannten Tabletklassen an. Aber ist das nun wirklich die Zukunft und vor allem sinnvoll? Zum einen ist der Papierverbrauch zurzeit recht hoch, über 20 Millionen Tonnen Papier sind es im Jahr in Deutschland.  Da jeder zweite gefällte Baum zu Papier verarbeitet wird, wären Einsparungen ein enormes Plus für die Umwelt, aber nicht unbedingt für die Wirtschaft. Schließlich hängen an der gesamten Papierindustrie haufenweise Jobs. Was von beiden also besser ist, kann man nicht genau sagen, da es etliche Vor- und Nachteile gibt und somit viele Fragen noch unbeantwortet bleiben. Es steckt oft viel mehr hinter allem, als man im ersten Moment denkt.

Diesen Artikel teilen