interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Meine Bonn-Bilanz

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

29.06.2017

Ich wusste, dass ich in Bonn studieren wollte, bevor ich jemals tatsächlich dort gewesen war. Das Jahr zuvor hatte ich in Madrid gewohnt und für meinen Studienbeginn wünschte ich mir eine etwas kleinere Stadt. Dass Madrid tatsächlich zehnmal so viele Einwohner hat wie Bonn, finde ich bis heute verrückt. Auch andere Faktoren sprachen für die ehemalige Bundeshauptstadt: Mich interessierten die Studienfächer „Politik und Gesellschaft“ sowie Medienwissenschaft sehr, die hier an der Uni gelehrt werden, das NRW-Ticket würde es mir erlauben, ab und zu ohne großes Planen zu meinen Eltern zu fahren, zwei Freundinnen von mir studieren bereits ganz in der Nähe in Köln und für Politikstudierende lockt Bonn mit ziemlich coolen Orten, an denen man ein Praktikum machen oder als studentische Hilfskraft arbeiten könnte.
Wenn ich jetzt, nach meinem ersten Semester, auf meine damalige Entscheidung zurückblicke, muss ich manchmal darüber lachen, wie sehr mich mein Bauchgefühl nach Bonn lenkte. Heute weiß ich: Ein Zehntel von Madrid, das ist wirklich eine kleine Stadt. Wohl fühle ich mich trotzdem! In Bonn braucht man nur einmal am Hauptbahnhof aussteigen und man trifft fast schon sicher irgendjemanden, den man kennt. Alle Freunde wohnen relativ nah beieinander und das Leben ist entspannter als in einer Millionenstadt. Dass Köln ganz in der Nähe ist, finde ich trotzdem gut: Wenn ich am Barbarossaplatz stehe, fällt mir auf, dass ich das Großstadtleben doch von ganzem Herzen brauche, die vielen Menschen, die Straßenbahnen und die großen Gebäude. Ob ich dort studieren möchte, weiß ich trotzdem noch nicht – vielleicht für den Master.
Witzig finde ich aber auch, wie stolz die Rheinländer auf ihr Bonn sind – jedenfalls die, die aus der Nähe kommen. Zudem ist es scheinbar extrem wichtig, ob man „rechtsrheinisch“ oder „linksrheinisch“ lebt, denn die rechte Seite vom Rhein ist natürlich die „falsche“ Seite (selbstverständlich, oder? ;)). Manchmal teilen Bonner Freunde auf meiner Facebookchronik Gründe, warum Bonn cooler als Berlin ist, während ich nie auf die Idee gekommen wäre, Bonn überhaupt mit Berlin zu vergleichen. Unser Bonn hat doch viel mehr Wohlfühlfeeling!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.