interaktiv

Bachelor live

Tag der studentischen Eigeninitiativen

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

17.06.2020

Jedes Semester organisiert der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) den sogenannten „Tag der studentischen Eigeninitiativen“. An diesem Tag haben Studierende die Chance, alle Vereine kennenzulernen, die es an der Uni gibt. Dafür organisieren die Vereine Stände und sind den ganzen Tag über mit ein paar Mitgliedern vor Ort, die Interessierten Fragen beantworten können. Die meisten Vereine lassen sich für ihre Stände etwas Witziges einfallen, damit Kommilitonen auf sie aufmerksam werden. Die ganze Veranstaltung lebt aber auch davon, dass sie im Foyer des größten Hörsaalgebäudes der Uni stattfindet, in dem weiterhin normaler Vorlesungsbetrieb herrscht. Deshalb kommen alle zwei Stunden neue Studis vorbei, die sich von den Ständen anlocken lassen. Das Ganze erscheint mir immer wie eine Mischung aus Messe und Jahrmarkt.

Dieses Semester findet jedoch online statt. Entsprechend anders fiel auch der Tag der studentischen Eigeninitiativen aus. Der AStA gab sich alle Mühe einen guten digitalen Ersatz für die Veranstaltung zu organisieren. Auf einer digitalen Kommunikationsplattform richtete der AStA Kanäle für jeden Verein ein. Interessierte konnten Fragen stellen oder einfach per Videochat anrufen. Zusätzlich interviewte der AStA Vertreter aus allen Vereinen live auf Instagram, sodass sich alle Interessierten bequem von zu Hause aus über die ehrenamtlichen Aktivitäten an der Uni informieren konnten. Zwar habe ich bei dieser Variante des Tags der studentischen Eigeninitiativen mit deutlich weniger Kommilitonen gesprochen als normalerweise, weil das ganze Laufpublikum fehlte, aber auch für die Vereine untereinander ist der Tag wichtig, um sich auszutauschen, Kontakte zu knüpfen oder Kooperationen zu starten. Und das hat auch diesmal einwandfrei geklappt. Deshalb bin ich dem AStA sehr dankbar dafür, dass er diese Veranstaltung einfach digitalisiert hat.

 

Diesen Artikel teilen