zum Inhalt

Bachelor live: Auswahlseminar - Teil 1

Foto von abi>> Bloggerin Anna

Autor:
Anna

Rubrik:
studium

30.12.2021

Habt ihr euch schon mal für ein Stipendium beworben? Wenn ja, dann wisst ihr bestimmt, dass es neben der schriftlichen Bewerbung meist auch ein Auswahlwochenende gibt, an dem man verschiedene Gespräche führt.

An genauso einem Auswahlseminar habe ich letzten Monat teilgenommen – und zwar bei der Studienstiftung, denn dort wurde ich vom Prüfungsamt für ein Stipendium vorgeschlagen. Zunächst musste ich einen Bewerberbogen ausfüllen sowie zwei verschiedene Lebensläufe, ein Gutachten und meine Zeugnisse einreichen.

Darauf folgte die Einladung zum Auswahlseminar. Aufgrund von Corona fand dieses online statt, wofür ich ausnahmsweise dankbar war, denn so sparte ich mir Fahrtzeit.

Los ging es am Samstagmorgen mit einem fachlichen Einzelgespräch. Meine Gesprächspartnerin war Entwicklungspsychologin und gibt auch ein Seminar zu Beratung – beides passt perfekt zu meinen Interessen. Vor dem Gespräch war ich wirklich nervös. Zum Glück gestaltete es sich aber sehr viel entspannter und weniger leistungsbezogen als gedacht. Es ging vor allem um meine Interessen und um mein Praktikum in der Beratungsstelle. Ich sollte zum Beispiel schwierige Situationen in der Beratung benennen und erklären, wie ich darauf reagieren würde. Eigentlich hat das sogar Spaß gemacht. Nur mit dem Ende des Gesprächs war ich nicht ganz zufrieden: Hier bekam ich in den letzten fünf Minuten die Möglichkeit, alles anzusprechen, was mir noch wichtig sei – und war so perplex, dass mir nicht allzu viel einfiel.

In meinem zweiten Einzelgespräch ging es eher um mich persönlich, meine Interessen und meinen Lebenslauf. Mein Gesprächspartner war diesmal ein Architekt, der früher selbst von der Studienstiftung gefördert wurde. In diesem Gespräch konnte ich viel von meinem Freiwilligendienst in Frankreich, aber auch meinem Hobby, der Kunst, erzählen und es war wirklich eine sehr angenehme Atmosphäre! Ich hatte auch mit Fragen zum Allgemeinwissen oder zur aktuellen politischen Situation gerechnet, war aber sehr froh, mir diese sparen zu können.

So weit, so gut. Wie es mit den Gruppendiskussionen im Auswahlseminar weiterging, erfahrt ihr im nächsten Beitrag.