interaktiv

Studentenleben live

Studiengang Kulturwissenschaft in Koblenz (Teil II)

Autor:
Miriam

Rubrik:
studium

30.11.2012

Der Studiengang hat die Kernprofessuren Ethnologie, Medienwissenschaft und Philosophie. Hinzu kommen Lehrveranstaltungen aus Romanistik, Anglistik, Germanistik, Geschichte, Theologie, Soziologie sowie Kunst- und Musikwissenschaft.

Kulturwissenschaft in Koblenz beschäftigt sich laut der Homepage des Instituts mit der „Analyse kultureller Prozesse und Phänomene – in Gegenwart und Geschichte, in Theorie und Praxis, in Alltag und Beruf, in lokaler wie globaler Perspektive.“ Man betrachtet also verschiedene Kulturräume sowie kulturelle Entwicklungen von verschiedenen Standpunkten aus, untersucht Sprache, Riten, Geschlechterrollen, Werte und Moral, Religion und Weltanschauung.

Wer also denkt, Kulturwissenschaftler würden sich nur mit fremden Ländern befassen und nach dem Studium ausschließlich in Museen arbeiten, täuscht sich. Potenzielle Arbeitsfelder sind unter anderem die Text- und Bildbearbeitung, kulturelle Einrichtungen, Werbe- und Marketingagenturen sowie Pressearbeit, Tourismus, Beratungseinrichtungen für kulturelle Fragen, Erwachsenenbildung, Medien, Eventmanagement, Freizeitwirtschaft und öffentliche Verwaltung. Der Weg dahin führt jedoch über viele Praktika, die einen zusätzlich zum Studium qualifizieren. Denn obwohl ich es toll finde, dass der Studiengang Kulturwissenschaft so interdisziplinär angelegt ist, kann es auch zum Nachteil werden, weil man viele Themen eben doch nur anschneidet. Es liegt an einem selbst, die Themen, die einen interessieren, zu vertiefen und die dazu nötigen praktischen Fähigkeiten in Praktika oder beim Arbeiten zu erlernen.

Diesen Artikel teilen