interaktiv

Studentenleben live

Neues Semester, neuer Studiengang

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

19.12.2014

Der Semesterbeginn ist zwar jetzt schon etwas länger her, aber ich werde trotzdem drüber schreiben, denn für mich war es kein Semesterstart wie jeder andere – schließlich habe ich den Studiengang gewechselt. Nach zwei Semestern Medizin und langem hin und her, habe ich mich dazu entschlossen, zu Psychologie zu wechseln. Glücklicherweise habe ich im Nachrückverfahren einen Platz in Leipzig bekommen und kann hier bleiben.

Am Anfang des Semesters gab es viele schöne Veranstaltungen, die der Fachschaftsrat organisiert hat. Wir sind etwa zum Cospunder See geradelt, waren beim Brunch und haben einen Stadtspaziergang gemacht.

Aber nicht nur der Fachschaftsrat hat uns einen schönen Einstieg beschert, auch die Professoren haben jeweils am ersten Termin ihrer Vorlesungen noch mal erklärt, was ihr Fach eigentlich ausmacht und warum es sich lohnt, sich damit zu beschäftigen. Generell ist der Umgangston sehr angenehm und familiär. Aber klar. Wir sind jetzt insgesamt 80 Studierende im ersten Semester – in Medizin waren wir 360.

Ich habe mir für das erste Semester drei Module ausgesucht: Statistik, Biopsychologie und Einführung in die Psychologie. Besonders gefällt mir Statistik – endlich ist mal was richtig logisch! Biopsychologie ist bis jetzt eine Mischung aus Physiologie, Neurologie, Anatomie und Biologie. Das fühlt sich ein bisschen wie Medizin-Nachwehen an. Die Einführung in die Psychologie ist sehr spannend. Hier wir je Vorlesung ein Bereich der Psychologie vorgestellt. Letztes Mal war Entwicklungspsychologie dran. Dabei haben wir etwas über verschiedene Entwicklungstheorien gehört und gelernt, ab wann Babys Stimmen und Silben auseinanderhalten können.

Das Beste ist aber, dass mir nebenher Zeit für Salsa tanzen, im Fachschaftsrat mitwirken und für meine Freunde bleibt. Ich muss nicht jede Minute genau durchplanen, so wie das letztes Jahr bei Medizin der Fall war.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.