interaktiv

Freiwilligendienst im Ausland

Eine Geburtstagsfeier — vier Tage lang

Autor:
Maja

Rubrik:
auszeit nach dem abi

30.11.2012

Letztes Wochenende haben zwei meiner Freundinnen ihren Geburtstag gefeiert. Bereits am Freitagmorgen sind wir losgefahren um rechtzeitig anzukommen und alles für Samstag vorzubereiten. Schon am Freitagabend waren wir zu siebt und haben zusammen gekocht, geredet und den selbst gemachten Granatapfelschnaps des Hauses gekostet.

Am nächsten Morgen ging es weiter mit Bohnen kochen, Guacamole machen, Tamarinden- und Flor-de-Jamaica-Wasser herstellen. Auch wenn es sehr spaßig ist mit so vielen zu kochen, hätten wir es doch nie geschafft, für die 100 eingeladenen Gäste zu kochen. Deswegen hatte die Familie „Barbacoa“ bestellt. Was das ist? Ein Schaf, dass unterirdisch geräuchert wird und dementsprechend nach Schafstall schmeckt … Jedenfalls gab es genug zu essen für alle Gäste. Wir saßen im Garten und haben zusammen zu Mittag gegessen. Im Laufe des Tages kamen immer mehr Leute und am Abend ging dann das richtige Fest los: Es gab sogar einen DJ – was will man mehr?

Falls ihr euch fragt, wie die ganzen Leute spät nachts wieder in das zwei bis drei Stunden entfernte Mexiko-Stadt zurück gekommen seid, kommt hier die Antwort: In jedem mexikanischen Haus sind Gäste gerne gesehen und in diesem Haus gibt es ungefähr sieben Gästezimmer mit zehn Gästebetten. Der Rest hatt Isomatte und Schlafsack mitgebracht.

Am nächsten Morgen sind dann alle zusammen nach Tula gefahren, um sich dort die historische Städte mit den beeindruckenden Statuen auf dem Tempel des Quetzalcóatl anzusehen. Nach einem weiteren gemeinsamen Essen haben sich die meisten auf den Heimweg begeben. Mit einigen wenigen Freunden bin ich noch bis Montag geblieben. Wir haben ein bisschen beim Aufräumen ein bisschen geholfen und sind am Montag noch zu den nahegelegenen Thermalquellen gefahren. Ich habe es so richtig genossen, mal wieder schwimmen zu können (in Mexiko gibt es nämlich kaum öffentliche Bäder).

Wir haben also das ganze Wochenende Geburtstag gefeiert und zwar nicht nur Party machend, sondern auch Urlaub machend. Fast schade, dass ich zu meinem Geburtstag nicht mehr in Mexiko sein werde, aber dafür werde ich mit allen meinen Freunden und mit meiner Familie feiern können.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.