zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Mein Freiwilliges Jahr

Wie lange habe ich eigentlich noch?

Autor:
Andreas

Rubrik:
auszeit nach dem abi

29.07.2008

„Wie lang hast du eigentlich noch?" Argh. Nervige Frage. Vor allem, wenn sie von scheinheiligen Zivis oder Wehrdienstleistenden gestellt wird. Die sind nämlich jetzt alle schon längst fertig oder so gut wie fertig und machen sich ein schönes Leben bevor das Studium anfängt, fahren ins Ausland oder verprassen sonst wo ihr dickes Gehalt. „Noch einen Monat", muss ich immer antworten und werde regelmäßig ausgelacht. (Auf die Frage „Warum bist du eigentlich so blöd und machst ein FSJ?" reagiere ich schon lange nicht mehr. Das wird einfach ausgeblendet.) Und es sind nicht nur die Freunde, die mit dem Zivi fertig sind, sondern auch noch die, die gerade ihr Abi gemacht haben, die rumnerven. „Kommst du zum Abischerz?" „Ne, muss arbeiten." „Gehste heute abend mit feiern?" „Ne, muss morgen früh arbeiten." „Kommst du heute Nachmittag zum Volleyball spielen? Ist so cooles Wetter." „Ne, muss arbeiten".

Wenn so ein Frage kommt (inklusive Lacher) überlege ich immer angestrengt, was man denn sonst antworten könnte: „Tja, du bist vielleicht schon fertig, aber ich darf dafür noch weiterarbeiten." Ist nicht besonders toll. „Dafür verdiene ich noch Geld, zwar weniger als du allein Abfindung bekommst, aber hey" Auch nicht so toll. „Wer will schon 2 Wochen nach Amerika? Und dann noch von den Eltern bezahlt? Pah! Ich fahre für 3 Nächte nach Prag und muss es selber zahlen." 

Ich kann es kaum erwarten, endlich auch in die Freiheit entlassen zu werden. Allerdings ohne fette Abfindung oder in einen feinen Abi-Belohnungs-Urlaub, der von den Eltern gezahlt wird. Schon unfair so was. Im Gegensatz zu den Abiturienten habe ich aber tatsächlich einen Vorteil: Ich muss nach dem Urlaub kein FSJ/Zivi/Bund machen, sondern kann mich gleich ins Studium stürzen.

Diesen Artikel teilen