interaktiv

Praktikum im Studium

Sprechende Staubsauger

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

25.05.2018

Wenn ich ehrlich bin, hatte ich bis vor einigen Monaten nur eine recht vage Vorstellung von Südkorea. Der Konflikt mit dem Norden dominiert das Bild in internationalen Medien doch sehr, ansonsten wusste ich wohl noch, dass Samsung und Hyundai aus dem ostasiatischen Land kommen. Während meiner Zeit bei den Paralympischen Spielen dort wollte ich mehr erfahren.
In Südkorea erschien mir vieles sehr verrückt, angefangen beim K-Pop, der koreanischen und recht schrillen Version von Popmusik. Außerdem kann fast alles sprechen: Der Reisekocher in der Pension versuchte, uns auf Koreanisch zu sagen, wann der Reis fertig war – vielleicht aber auch, dass er mehr Wasser brauchte? Auch der Staubsauger fuhr nicht nur eigenständig durch die Wohnung, sondern plapperte auch noch ab und zu: Nach langem Rätseln verstanden wir, dass er an die Steckdose angeschlossen werden wollte.
Das Land hat mich aber auch neugierig gemacht – und überrascht. Ein Touristenland im klassischen Sinne ist es nicht. Wenn man nach Asien möchte, dann reisen Strandliebhaber wohl nach Indonesien oder Thailand und kulturell Interessierte nach China. Dabei hat Südkorea unheimlich viel zu bieten: Tempel und Buddha-Statuen ebenso wie Berge und traumhafte Strände. Es gibt Museen und jede Menge Kunst, vor allem in der lebendigen Hauptstadt. Nicht zuletzt blickt das Land auf eine spannende Geschichte zurück. Ab Herbst werde ich ein Auslandssemester in Taiwan machen. Ich habe schon nachgeschaut, wie lang ein Flug von der taiwanesischen Hauptstadt Taipei bis ins südkoreanische Seoul dauert – vielleicht klappt es ja mit einem Ausflug.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.