interaktiv

FSJ in Nicaragau

Leon, die Stadt der tausend Kirchen

Rot-weiße Kirche im Sonnenuntergang

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

16.09.2009

 

Unser nächstes Ziel war Leon, eine wunderschöne Kolonialstadt, die im Westen Nicaraguas unweit des Pazifischen Ozeans liegt. Leon wird auch „die Stadt der tausend Kirchen" genannt. Dias ist zwar etwas übertrieben, aber durchaus nachvollziehbar. Man läuft keine zwei Blocks ohne nicht mindestesn auf eine Kirche zu stoßen.

Besonders bekannt ist Leon für seine Kathedrale „Basilica de la Asunción", die größte Mittelamerikas. Ein Mythos besagt, dass die Baupläne der Kathedrale in Lima heimlich mit denen in Leon ausgetauscht wurden und nur deshalb eine so immense Kathedrale in einer so kleinen Stadt zu finden ist.

Da Leon im Vergleich mit Managua eine sehr sichere Stadt ist, durchquerten wir die ganze Stadt zu Fuß, besuchten verschiedene Museen, Kirchen und natürlich ließen wir uns auch eine Führung durch die Kathedrale nicht entgehen. Diese endete auf dem Dach der „Basilica de la Asunción", wo wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang bewundern konnten.

 

Foto: Privat

Diesen Artikel teilen