interaktiv

Master live

Vor Ort in Barcelona

Autor:
Franca

Rubrik:
studium

24.10.2017

Zufällig war ich kurz nach dem katalanischen Unabhängigkeits-Referendum Anfang Oktober in Barcelona. Ich hatte die Reise schon gebucht, bevor klar war, dass genau diese Woche sehr turbulent und aufregend sein würde. Ich kam genau am Tag nach dem Referendum an, jedoch erst abends. Ich möchte nur ein wenig von meinen Beobachtungen schildern – ohne Anspruch auf Generalisierbarkeit, da meine Beobachtungen selbstverständlich subjektiv und sehr eingeschränkt waren.
Am zweiten Tag nach dem Referendum wurde zu einem Generalstreik aufgerufen. Tatsächlich waren fast alle Läden und Cafés geschlossen. Uns wurde gesagt, dass dies teilweise auch aus Angst geschah, weil die Fenster eingeschlagen werden könnten. Mehrere Hunderttausend Menschen gingen an diesem Tag auf die Straße. Viele hatten sich die alte katalanische Flagge umgebunden, viele auch die neue. Auf der neuen Flagge, so wurde mir später erklärt, wurde den rot-gelben Streifen noch ein blaues Dreieck mit einem Stern beigefügt. Dies solle die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien symbolisieren, in Erinnerung an die letzten beiden Länder, die sich von Spanien befreit haben: Kuba und Puerto Rico – auch diese haben ein Dreieck mit Stern auf ihren Flaggen. Auch an vielen Balkonen hingen diese beiden Flaggen und außerdem eine, auf der „Si“ stand, also „Ja“.
Jeden Abend um 22 Uhr kamen viele Menschen an ihre Fenster oder auf ihre Balkone und klopften für etwa eine halbe Stunde mit Löffeln auf Pfannen. Damit wollen sie ihre Solidarität mit den festgenommenen Regierungsmitgliedern zeigen und erreichen, dass diese wieder freigelassen werden.
Vielleicht war ich in einem historischen Moment in Barcelona, vielleicht versickert diese Energie aber auch mit der Zeit wieder. Ich frage mich, wie ich diese Erfahrung in ein paar Monaten oder Jahren wohl sehen werde ...

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.