interaktiv

Medizin studieren

Sprachschule in Rouen

Autor:
Maja

Rubrik:
studium

07.10.2014

Ursprünglich wollte ich mit meiner Reisebegleiterin mal nach Frankreich fahren, um dort Französisch zu lernen. An unserer Schule gab es das Fach nicht und wir sind beide zu dem Schluss gekommen, dass es doch eine der Weltsprachen ist und es bestimmt nicht schadet, es ein wenig zu beherrschen.

Relativ schnell haben wir aber festgestellt, dass Französischkurse in Frankreich pro Woche gut 200 Euro kosten. Außerdem war dann doch irgendwie weniger Zeit als gedacht. Also haben wir nur eine Woche einen Sprachkurs bei der „Alliance Francaise“ gemacht und das hat wirklich Spaß gemacht. Außerdem haben wir in der der kurzen Zeit auch viel gelernt.

Alles drum herum war allerdings ein bisschen anstrengend: Wir wollten nicht die teure Unterkunft, die von der Sprachschule zur Verfügung gestellt wurde, in Anspruch nehmen und auch die Jugendherberge von Rouen für rund 22 Euro pro Nach erschien uns nicht gerade billig. Also wollten wir Couchsurfen. Das war in Rouen ganz leicht, weil dort sehr viele Studenten wohnen. Allerdings wollten wir niemandem uns beide für mehr als drei Nächte zumuten, sodass wir in einer Woche an drei verschiedenen Orten residiert haben. Einerseits war es natürlich anstrengend, neben der Schule ständig umzuziehen, immer neue Gastgeber kennenzulernen und sie zum Dank zu bekochen. Auf der anderen Seite war es aber natürlich auch spannend, in viele ganz unterschiedliche Lebenswelten einzutauschen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.