interaktiv

100 erste Tage an der Uni

Seltsamer Start

Autor:
Fanny

Rubrik:
studium

22.10.2012

So, geschafft! Die Nachprüfungen sind um und nun kann ich nichts mehr ändern. Entweder ich habe sie bestanden, oder ich darf das Fach Wirtschaftswissenschaften nicht mehr studieren und stehe wieder bei null. Ich habe kein gutes Gefühl und denke eher, dass ich es nicht geschafft habe. Das fühlt sich echt komisch an.

Das neue Semester hat schon begonnen und ich sitze in den Vorlesungen ohne zu wissen, ob ich denn überhaupt weiterstudieren darf. Das werde ich nämlich erst in ein bis zwei Wochen erfahren. Meine Freunde haben es alle geschafft und sind richtig froh, dass es jetzt nach den langen Ferien endlich weiter geht. Die neuen Fächer wie Rechtswissenschaften für WiWi´s sind zudem echt interessant. Für mich fühlt sich das alles nur irgendwie unecht an, als wäre ich fehl am Platz.

Dabei möchte ich unbedingt weitermachen! Es macht mir Spaß, ich habe mir ein Leben hier aufgebaut und ich weiß auch nicht wirklich, was ich sonst machen soll. Also werde ich wohl die nächsten zwei Wochen eher halb konzentriert in der Uni sein, weil mir einfach immer diese Gedanken durch den Kopf gehen - ein wirklich seltsamer Start ins Semester.

Trotz allem haben wir natürlich den Semesterbeginn gefeiert wie es in der „Ersti-Woche" immer der Fall ist. Es ist schön, dass wieder der gesamte Freundeskreis in unserer Studienstadt vereint ist. Von allen Seiten hört man Diskussionen über die Prüfungen und auch die neuen „Ersties" erkennt man mehr oder weniger sofort. Ich genieße die Zeit hier auf jeden Fall noch, gerade weil es meine letzten zwei Wochen sein könnten …

Diesen Artikel teilen