interaktiv

Studentenleben live

Raus aus dem Korsett

Autor:

Rubrik:
studium

29.04.2011

Das neue Semester hat begonnen, es ist mein sechstes. Ich belege nur zwei Module – für die Regelstudienzeit eines zu wenig. Aber die Regelstudienzeit kann mich mal. Dann studiere ich eben sieben Semester. Vielleicht wird das Geld knapp, was soll‘s. Das enge Bachelorkorsett habe ich ein wenig gelockert. Jetzt atme ich wieder frei. Das Studium kann doch nicht zu einer Zeit verkommen, die nur stressig ist und die man deshalb möglichst schnell rumkriegen will. Einen wesentlichen Teil meines Studiums kann ich nur im Eigenstudium außerhalb der Universität betreiben. Dafür bekomme ich jedoch keine Creditpoints. Studium heißt für mich eben nicht nur lesen und lernen, sondern auch ausprobieren, suchen und vielleicht dabei auch finden.

Es geht mir nicht darum zu helfen, dass Deutschland Exportweltmeister wird, ich strebe nicht danach, irgendwann einmal zwei Autos und zwei Kinder zu haben. Überfluss strengt an. Ich suche das, was vergessen wurde und was verloren gegangen ist. Ich hoffe zu finden. Ich glaube nicht, dass unsere Eltern und Großeltern in solch geistiger Armut gelebt haben, wie wir es tun. Ich vermisse hitzige Debatten und Streit, ich vermisse Idealisten und Dogmatiker. Keine Charaktere, weder Kanten noch Ecken, keine Typen, nur Dozenten und Studenten. Niemand, der sich streiten will – schade. Es ist nicht tabu, über Dinge zu reden, aber es ist tabu eine andere Meinung zu vertreten. Deshalb schweigen wir.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.