interaktiv

Studentenleben live

Medienpraxis

Autor:
Miriam

Rubrik:
studium

22.04.2013

Im dritten Semester belegt man in Koblenz unter anderem das Modul 10: Medienpraxis. Hier hat man die Möglichkeit zwischen verschiedenen Angeboten zu wählen. Zur Auswahl standen im Jahr 2012 die Projekte „Imagefilm und Websitegestaltung“, „ Hörfunk / Podcasting“, „Video“ (hier wurde eine religiöse Gemeinschaft in und um Koblenz dokumentiert), „Die Visualisierung von Märchen – Illustration, Bilderbuch, Comic“ und eigentlich noch „Online Redaktion / Zeitung“, was aber in diesem Jahr nicht angeboten wurde.

Bei den Projekten merkten wir alle, dass die Praxis der Medien sehr viel aufwendiger ist, als man das in der Theorie noch gedacht hatte. Länger als zwei Stunden haben wir es nie geschafft, konzentriert an unserem Film zu arbeiten. Beim Schneiden zum Beispiel gibt es so viele Dinge, die beachtet werden müssen … Man muss beispielsweise ein Auge darauf haben, dass die verwendete Musik (Achtung, am besten Gema-frei) und die Bildfolge harmonieren.
An einem Wochenende lernten wir von einem professionellen Imagefilmemacher den technischen Umgang mit der Kamera, die verschiedenen Arten zu filmen, die Erarbeitung eines Konzepts und Drehbuchs sowie Schneide- und Bearbeitungstechniken.

Nachdem unser Film im Rohschnitt fertig war, wurde er von dem Fachmann sowie unserem zuständigen Professor noch einmal konstruktiv kritisiert. Dann hatten wir in halbes Jahr Zeit für den Feinschliff. Die Ergebnisse werden dann alle jedes Jahr am Tag der Kulturwissenschaft an der Universität gezeigt.

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.