interaktiv

Studentenleben live

MAMF-Festival

Autor:
Anni

Rubrik:
studium

25.09.2014

Sommer, Musik und Festival ist ein unschlagbares Dreier-Gespann. Seit ich zum ersten Mal bei „Roch im Park“ war, sind die Festivals, zu denen ich fahre, Jahr für Jahre immer kleiner und auch familiärer geworden. Es folgten die kreativ-alternative „Fusion“, das indie-popige „Dockville“, das „Immergut“ und das „Upgrade“.

Vergangenes Wochenende habe ich das „Müssen-Alle-Mit-Festival“ (MAMF) in Stade zum ersten Mal besucht. Stade ist ein kleines, beschauliches Örtchen im Süden von Hamburg. Seitdem mein Bruder dort arbeitet und lebt, fahren meine Freunde und ich häufiger in die idyllische Stadt Nordniedersachsens.

Neben Bernd Begemann traten William Fitzsimmons und „Mozes and the Firstborn“ auf. Der Headliner des Abends war Thees Uhlmann. Wir hatten schon im Vorfeld gerätselt, wie es kam, dass er diesen Auftritt zugesagt hatte. Müsste ihm die Bühne nicht eigentlich viel zu klein sein? Beim Konzert verriet er es schließlich: Im Musikgeschäft am Bahnhof von Stade hatte er seine erste Gitarre erstanden. So war ein Lied auch dem Verkäufer gewidmet.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.