interaktiv

Studentenleben live

Kriminaloper

Autor:
Miriam

Rubrik:
orientieren

30.12.2015

Im dritten Master-Semester der Medienwissenschaft belege ich ein Seminar, in dem wir neben der Theorie ein Opern-Projekt praktisch betreuen. Es geht dabei um die Kriminaloper „W- the truth beyond“, in der die Geschichte von Henning Mankells Kriminalkommissar Kurt Wallander auf der Opernbühne weitererzählt wird. Die Kriminaloper wird am 15. Juli 2016 in Tübingen uraufgeführt werden und zieht dann für weitere Aufführungen in die schwedische Stadt Ystad. Die künstlerische Leitung liegt beim Universitätsmusikdirektor Philipp Amelung. Für die Regie konnte die Opernregisseurin Julia Riegel gewonnen werden. .Außerdem wirken an dem Opern-Projekt das „Zentrum für Medienkompetenz“ und das „Collegium Musicum“ mit.

Das Opernprojekt wird von der Uni interdisziplinär betreut: neben der Skandinavistik, der Germanistik und der Musikwissenschaft ist auch die Medienwissenschaft beteiligt. Unser Seminar teilt sich in die Gruppen Programmheft und Plakate, Website, PR und Film. Die Filmgruppe fertigt Filme an, die während der Oper live aufgeführt werden

Ich bin in der PR-Gruppe. Das bedeutet, dass ich mich mit meinem Team darum kümmere, dass die Oper durch Pressemitteilungen und Pressekonferenzen bekannt wird und die Presse alle Informationen erhält. Darüber hinaus bieten wir Hintergrundberichte, Interviews mit den Beteiligten, Aufnahmen von den Proben und vieles mehr auf verschiedenen Kanälen wie zum Beispiel Facebook an. Da die Oper aber erst im Sommer aufgeführt wird, können wir jetzt im Winter nur die Vorarbeit leisten und jemand anderes wird unsere PR-Produkte, die als Werkstücke benotet werden, dann ausspielen.

Diesen Artikel teilen