interaktiv

Studentenleben live

Hilfe, ich habe ein Buch geschrieben!

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

09.11.2016

Seit Monaten nun schon schreibe ich an meinem Prag-Reiseführer. Ein wirklich schönes Projekt neben dem Studium, das mir viel Freude bringt. Doch nun habe ich den Reiseführer tatsächlich fertiggeschrieben und weiß gar nicht so recht, was ich mit ihm anstellen soll.
Das Buch „Tschechinands Prag. Ein kleiner Reiseführer für die Hauptstadt des Nachbarlandes“ soll jungen Reisenden zwischen 18 und 30 Jahren die wahren Schönheiten Prags zeigen. Besucht man die Stadt, passiert es leicht, dass man sich im Labyrinth des Tourismus verliert. Mit diesem, etwa 50 Seiten starken Büchlein möchte ich Sehenswertes abseits der ausgetretenen Pfade zeigen. Der Reiseführer soll sowohl für Menschen interessant sein, die noch nie in Tschechien waren, als auch für Leute, die denken, Prag schon gut zu kennen, oder die – wie ich einst – nach Prag umziehen werden.
Es gibt insgesamt zehn Kapitel. Nach einem Vor- und einem Geleitwort werden zunächst die Klassiker beschrieben: Karlsbrücke, Hradschin, Wenzelsplatz. Orte, die touristisch sind, die man aber dennoch gesehen haben sollte, wenn man die Stadt besucht. Der Fokus liegt hier auf Fakten, die man so sonst nicht erfahren würde. Das Kapitel „Das wahre Prag“ zeigt eben genau dies. Sei es die Neuwelt-Gasse, in der man sich wie auf einer Zeitreise fühlt, der Hügel Vyšehrad im Süden, von dem man den besten Blick auf die Stadt hat oder das Plattenbauviertel Háje, die größte Siedlung der Tschechischen Republik. An diese Orte gelangt man sonst nicht so ohne weiteres. Weitere Kapitel widmen sich unter anderem der Kunst und Kultur (hier werden zum Beispiel viele verschiedenartige Festivals erwähnt) sowie dem Einkaufen in der Hauptstadt. Ein Fokus liegt auf den Kavárnas (Cafés) und Kneipen. Hier trifft der Besucher echte Prager. Abgeschlossen wird mit einigen Tipps – „Wie fahre ich Straßenbahn? Wie funktionieren tschechische Hausnummern? Wo gibt es Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in Prag auf Deutsch?“ – , einem kleinen Sprachführer sowie einer Auflistung weiterer besuchenswerter Städte und Orte in Tschechien.
Mittlerweile habe ich nun schon einen Verlag gewonnen, der sich für das Projekt interessiert. Doch das Büchlein muss dafür umfangreicher werden. Es wird also spannend, wie es mit meinem Reiseführer weitergeht…

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.