interaktiv

Bachelor live

Gartenpartys in Botschaften

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
orientieren

09.08.2018

Ende Juni war es wieder soweit: Die deutsche Botschaft in Prag öffnete ihre Türen für die Öffentlichkeit – da durfte ich natürlich nicht fehlen.
Bei grandiosem Wetter empfing die Botschaft am Vormittag tschechische Schulklassen und ab dem Nachmittag alle interessierten Besucher. Schnell bildete sich eine lange Schlange vor dem Palais auf der Prager Kleinseite. Im Innenhof gab es viel zu entdecken: Zahlreiche deutsch-tschechische Institutionen waren vertreten, außerdem gab es Musik, Diskussionsrunden und viele Attraktionen. Im Rahmen einer lebendigen Bibliothek bekam man unter anderem die Möglichkeit, mit einem Zeitzeugen von 1989 zu sprechen. Dieser gehörte zu jenen DDR-Flüchtlingen, die über die Prager Botschaft der BRD in den Westen flohen.
Und dann passierte das Unfassbare: Es wurde auf den Botschafter geschossen! Allerdings nur während eines Fußballspiels bei dem der Botschafter den Anzug gegen ein Trikot der Nationalmannschaft tauschte und sich mit seinen Kollegen ein Match lieferte. Der Tag endete ausgelassen.
Am nächsten Morgen hatte die französische Botschaft Tag der offenen Tür. Diese befindet sich in einem ähnlich prachtvollen Gebäude auf der Prager Kleinseite; im Inneren des Gebäudes reiht sich Salon an Salon. Es war überaus spannend zu sehen, wie die französische Botschaft im Vergleich zur deutschen feierte: Während es in der deutschen Botschaft Bratwurst und Weißbier gab, wurden hier Muscheln, Macarons und Torten in allen Farben und Variationen aufgetischt. Ich bin gespannt, wann die nächste Botschaft ihre Tore öffnet und ich ein neues Land entdecken kann.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.