interaktiv

Bachelor live

13 Tage Ungewissheit

Autor:
Noah

Rubrik:
studium

29.06.2020

Ich weiß nicht, ob ich es schon mal erzählt habe, aber ich bin ein ungeduldiger Mensch. Ich kann nicht gut auf Pakete warten, deshalb bin ich auch ein großer Freund von Express-Versand und genauso ungeduldig war ich, als es um meine Noten bei den ersten Klausuren ging. Doch diese kamen einigermaßen schnell und die Ergebnisse waren gut. Doch eine Klausur, die der empirischen Methoden, hatte ich wegen eines fehlenden Punktes nicht bestanden. Diese musste ich nun nachschreiben. Die Klausur war wirklich fair und ich ging mit gutem Gefühl aus der Arbeit. Aber meinen Gedanken waren deswegen trotzdem nicht ruhig. Viel zu häufig hinterfragte ich meine Antworten, zweifelte an meinen Fähigkeiten und hatte Panik, ob ich nun dieses Mal bestehen würde, denn diese Klausur war eine Orientierungsprüfung. Das bedeutet; man hat zwei Versuche ohne die Möglichkeit eines Härtefallantrages. Sollte ich also auch beim zweiten Mal durchfallen, wäre mein Studium beendet und ich würde exmatrikuliert werden. Es stand also einiges auf dem Spiel, denn ich mag mein Leben in Konstanz – die Stadt, die Uni und vor allem meine Freunde hier.

Knapp eine Woche später war ich eigentlich nur damit beschäftigt alle fünf Minuten mein E-Mail-Postfach zu aktualisieren, doch die Note kam und kam einfach nicht. Nun werden vielleicht andere Studierende, aus anderen Studienfächern, ein wenig schmunzeln. Nach so kurzer Zeit schon die Ergebnisse zu erwarten sind schon eher höhere Ansprüche, aber meine Professoren und mein Fachbereich sind, was Korrekturen angeht, wirklich nicht langsam. Als nach zwölf Tagen mit der ständigen Aktualisierung immer noch nichts da war, resignierte ich langsam und ich hörte damit auf. Einen Tag später saß ich im Zug und während meine Gedanken gerade beim bevorstehenden Zahnarzt-Termin waren, kam plötzlich die Mail und sie erlöste mich endlich von der Ungewissheit und den ständigen Selbstzweifeln. Es war eine wirklich gute Note bei der Zweitklausur rausgekommen und ich darf weiter studieren.

Endlich waren meine Gedanken freier und ich konnte mich beruhigt meinen regulären Aufgaben in diesem Semester widmen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.