interaktiv

FSJ In Nicaragua

Die "vorzeitige Hochzeitsreise"

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

21.12.2009

Mir blieben nur noch drei Wochen. Drei Wochen! Das sind 21 Tage! Nicht mal ein Monat! Und die nächsten zwei Wochen davon würde ich mit meinem Freund verreisen. Meine Eltern hatten uns eine Abschiedsreise geschenkt, und seitdem wir dies unseren Freunden erzählt hatten, wurden wir ständig von ihnen geneckt: “Ah, ihr geht also auf eine vorzeitige Hochzeitsreise!”

An einem Mittwoch machten wir uns schließlich auf den Weg zum Busbahnhof, bepackt zwei prall gefüllten Rucksäcken. Nachdem wir auf dem Markt ein paar Bananen, Orangen, Brot und eine Flasche Wasser gekauft hatten, setzten wir uns in den klapprigen Bus, der uns nach Managua bringen sollte. Dort gingen wir noch einmal unseren Reiseplan durch.

Die ersten paar Tage wollten wir in der Hauptstadt bei Eddy, meinem besten Freund, verbringen. Außerdem hatte ich vor, mich von meinen Freunden der Tanzgruppe “Son del Pueblo” zu verabschieden. Anschließend sollte die Reise weiter nach Granada gehen und schließlich in dem Dorf “San Juan del Sur”, das an der Pazifikküste gelegen ist, enden.

 

 

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.