interaktiv

Gap Year

Zwischen zwei Welten - Teil 3

Autor:
Noah

Rubrik:
auszeit nach dem abi

18.12.2018

Was mir an meinem Gap-Year am meisten Spaß gemacht hat? Das Erkunden eines mir unbekannten Ortes. Natürlich ist New York kein Geheimtipp, doch diese Metropole hat so viel zu bieten, dass jeder Besucher ein anderes New York erleben wird. Ein paar Tipps habe ich aber für euch.
Fangen wir gleich mit einer Warnung an: Geht nicht völlig planlos nach New York. Natürlich hat es was, einfach so in den Big Apple aufzubrechen, aber die zahlreichen Möglichkeiten können einen schnell überfordern. Um das zu verhindern, helfen klassische Reiseführer oder Interblogs von Ortskundigen. Wenn ihr wisst, was ihr machen wollt, informiert euch über Ticketpakete für die größten Attraktionen. Sonst kann es schnell teuer werden. Wir kamen mit unserem Pass vergünstigt unter anderem aufs Empire-State-Building, ins Rockefeller Center, ins 9/11-Museum und in das Metropolitan Museum of Art. Allgemein gilt: New York ist keine günstge Stadt. Nehmt also ausreichend Geld mit.
Aber genug von stumpfen Tipps, kommen wir zu meinen Highlights. Es ist spannend, New York vom Empire-State-Building aus zu sehen, sich von den Lichtern des Times Squares verzaubern zu lassen oder sich im Central Park treiben zu lassen, doch mein Highlight war mein Nachmittag im Greenwich-Village. Dort hatte ich eine persönliche Tour mit einem echten New Yorker namens Michael. Er führte mich zwei Stunden durch das Künstler- und Szeneviertel und zeigte mir den Ort, der mein Lieblingsplatz in New York werden sollte – den Innenhof des Schwulen- und Lesbenzentrumes. Dort saß ich lange mit einem Eiskaffee in der Hand und genoss die Ruhe. Ebenfalls ein Highlight war der komplett kostenlose „High Line Park“. Ein Park, der auf stillgelegten, überirdisch verlaufenden Gleisen der Metro angelegt wurde. Am besten geht man dort frühmorgens oder spätabends hin. Das gilt übrigens für die meisten Sehenswürdigkeiten in New York, denn ohne Touristen ist der Central Park oder die Brooklyn-Bridge einfach schöner.

 

Diesen Artikel teilen