zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studieren im Ausland

Welche Stadt, welche Uni (Teil 2)

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

04.04.2012

Obwohl die Fotos von Florianópolis und São Paulo wirklich schön waren, reizten mich beide Orte nicht. São Paulo war mir mit seinen zehn Millionen Einwohner einfach zu groß und außerdem habe ich gehört, dass das Leben in Südbrasilien sehr ähnlich zu dem in Europa sein soll. Ich wollte aber in einer Stadt studieren, die ganz anders als Deutschland ist. Also schied Florianópolis auch aus. Manaus hingegen klang interessant, doch dass die verschiedenen Uni-Campi sehr weit voneinander entfernt lagen, schreckte mich ab.

Und dann war da noch Fortaleza. Zuerst interessierte mich Fortaleza nicht besonders. Bisher hatte ich noch nicht einmal den Namen gehört, geschweige denn den Namen des Bundesstaates Ceará. Allerdings sahen die Fotos schön aus. Zwar hat Fortaleza kein historisches Zentrum, doch ist die Stadt direkt am Meer gelegen. Und da die Stadt im Nordosten Brasiliens liegt, wären die Lebenshaltungskosten auch nicht so hoch. Außerdem hieß es von der Universidade Federal do Ceará (UFC), dass dort die Betreuung von Austauschstudenten am besten sei. Zusätzlich ist es die einzige Uni, für die es ein Stipendium gibt. So wurde langsam klar, dass Fortaleza meine Stadt werden würde.

Diesen Artikel teilen