interaktiv

Studieren im Ausland

Kulturelles Prag

Autor:
Ferdinand

Rubrik:
studium

22.05.2018

Jedes Jahr im Frühling wird der Prager Stadtteil Zizkov zum Zentrum der Kultur – so auch dieses Jahr.
Zizkov war früher ein graues Arbeiterviertel, hat sich aber mittlerweile zu einem Zentrum der Prager Subkultur entwickelt. Es gibt hier viele Bars, Clubs und junge Menschen. Beim Festival Zizkovska noc (Zizkov-Nacht) ist hier noch mehr los als sonst, der Eintritt kostete nur wenig Geld. Ich war bei einigen Konzerten meiner tschechischen Lieblingsbands. Die musikalische Spannweite des Festivals umfasst alles von Jazz bis Hip-Hop und Metal.
Das Besondere: Die Zizkovska noc ist dabei nicht nur ein reines Musikfestival mit Konzerten und Partys; darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Programm mit Theater und Ausstellungen. Ich besuchte beispielsweise das Stück „F.E.A.R.“ einer britischen Theaterkompanie. Sehr eindrucksvoll brachte der Schauspieler verschiedene Aspekte von Angst in Wort und Bewegung zum Ausdruck.
Auch wenn die Zizkovska noc nun vorüber ist, stehen eine Reihe weiterer Veranstaltungen und Festivals bereits in meinem Kalender, auf die ich mich als nächstes freue. Und wenn gerade einmal kein Festival ist, besuche ich eines der vielen Theater oder eine Galerie. Die Prager Theaterszene ist breit gefächert – selbst die tschechische Nationalhymne entstammt einem Theaterstück – und in den großen Kunsttempeln löst eine spannende Ausstellung die andere ab. In Prag ist einfach immer etwas los.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.