interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Ankunft in Südafrika

Autor:
Nele

Rubrik:
orientieren

27.09.2013

„Wir beginnen in Kürze mit unserem Landeanflug auf Kapstadt. Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Gepäck sicher verstaut ist und bringen Sie Ihren Sitz sowie Ihren Tisch in eine aufrechte Position. Die Temperatur in Kapstadt beträgt zurzeit 15 Grad."

Für manche nur eine x-beliebige Ansage im Flugzeug. Mich versetzt sie in eine schwer zu definierende Stimmung. Selbstverständlich bin ich nervös. Andererseits jedoch vollkommen ruhig. Ich frage mich, ob ich meine ehemalige Heimat noch erkennen werde.

Der Flughafen hat sich verändert. Seit der Fußballweltmeisterschaft 2010 steht an der Stelle des ehemals provinziell anmutenden kleinen Flughafens ein Betonklotz. Der erste Mentalitäts-Unterschied zwischen Südafrikanern und Deutschen zeigt sich bereits in der Warteschlange am Bezahlautomat für das Parkhaus: Ich unterhalte mich dort völlig selbstverständlich mit einer älteren, nett aussehenden Dame, der ich erkläre, dass ich soeben aus Deutschland angekommen bin. Auf der Autobahn werde ich an Südafrikas Geschichte als britische Kolonie erinnert, denn es herrscht Linksverkehr. Erst als ich das südafrikanische Englisch wieder höre, wird mir klar, wie sehr ich es vermisst habe. Als ich Gefahr laufe, mich zu sicher zu heimelig zu fühlen, mache ich mir klar, dass ich in Afrika bin und nicht in Europa. Das bedeutet, ein paar Sicherheitsregeln einhalten zu müssen: Lass niemanden sehen, dass / wie viel Geld du dabei hast. Trage lieber wenig bis gar keinen Schmuck, wenn du unterwegs bist. Bewege dich nachts nicht alleine und schon gar nicht zu Fuß fort.

Bevor ich irgendjemanden in Panik versetze: Südafrika ist ein wunderschönes Land. Und gewissen Regeln muss man ja auch in Deutschland einhalten – nur eben nicht so penibel wie hier.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.