interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Autor:
Jacqueline

Rubrik:
orientieren

16.12.2008

Die Abiprüfungen rücken immer näher und wir sind auch schon alle fleißig dabei, sämtliche Dinge von Abizeitung über Abiklamotten bis hin zur Abifahrt zu regeln. Heute wurden die Stichwortlisten eingesammelt, in der jeder Schüler zu jedem Jahrgangsmitglied ein paar Worte schreiben sollte, wie zum Beispiel: „Martina - Sommerfanatikerin, liebt Schokokuchen, redet wie ein Wasserfall". Bis nächsten Freitag haben wir Zeit, Bilder von uns rauszusuchen, die möglichst unser ganzes Leben einmal im Schnelldurchlauf dokumentieren sollen. Aus diesem und noch weiterem Material wird die Abizeitungs-Gruppe schließlich eine bestimmt äußerst amüsante Zeitung kreieren.

Gestern habe ich außerdem - wie jede/r andere aus meinem Jahrgang auch - eine Email bekommen: Wir sollen doch bitte einen kurzen Text zum Thema „Was tun nach dem Abi" verfassen. Das hat mich sofort an diese Blogsparte hier erinnert, für die ich schreibe: Das ist ja genau das, was mich schon seit längerem beschäftigt! Der Eintrag für die Abizeitung soll allerdings eher kurz sein. Das heißt, ich muss meine tausend verschiedenen Zukunftsperspektiven möglichst zu EINER mehr oder weniger klaren Aussage zusammenfassen. Das wird gar nicht so leicht!

Aber wenigstens habe ich im Gegensatz zu anderen etwas, worüber ich schreiben kann, denn in meinem Jahrgang gibt es ziemlich viele, die noch überhaupt keinen blassen Schimmer davon haben, wie es nach dem Abi weitergehen soll. Ich bin schon sehr auf die Einträge gespannt und was sich die „Unwissenden" so alles aus den Fingern saugen werden!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.