interaktiv

Dual studieren

Start ins zweite Semester

Autor:
Philipp

Rubrik:
studium

09.05.2017

Der Urlaub war schön und ich habe es sehr genossen, so viel Zeit mit meinen Freunden und meiner Familie verbringen zu können. Nichtsdestotrotz waren die Ferien mal wieder zu kurz und es geht ab ins neue Semester nach Mannheim.
In der zweiten Theoriephase habe ich einige wenige Vorlesungen, die an das erste Semester anknüpfen, zum Beispiel „Grundlagen Wirtschaftsrecht“ oder „Wirtschaftsenglisch“. Allerdings kommen auch viele neue Vorlesungen dazu, die ich sehr interessant finde und auf die ich mich schon sehr freue. Dazu zählen beispielsweise „VWL – Mikroökonomik“, „BWL – Marketing“ und „Electronic Banking“.
Ein weiterer Unterschied zwischen dem ersten Semester und dem zweiten ist, dass ich im Zeitraum zwischen Ende Juni und Anfang Juli sieben Klausuren schreiben werde, die sich aus 15 Modulen zusammensetzen. Das heißt, mein Lernaufwand wird in dieser Theoriephase noch um einiges höher sein im ersten Semester: Ich muss nicht nur den neuen Stoff lernen, sondern die Inhalte aus relevanten Modulen des ersten Semestern wiederholen – dieser Aufwand ist nicht zu unterschätzen.
Ein kleiner Hoffnungsschimmer versüßt mir allerdings dieses lernintensive Halbjahr noch ein wenig: Beim Blick auf die Klausurpläne der folgenden Semester habe ich festgestellt, dass das zweite Semester von den abgeprüften Modulen her das umfangreichste ist. Darüber hinaus habe ich für die Erstellung meiner ersten Projektarbeit fast das komplette Praxissemester in Regensburg Zeit und muss nicht auch noch parallel für Klausuren lernen.

Diesen Artikel teilen