interaktiv

Medizin studieren

Mal wieder alles gut gegangen

Autor:
Johannes

Rubrik:
studium

05.10.2017

Mit deutlich mehr Stress als gehofft, deutlich weniger Zeit als geplant und mehr Angst als befürchtet brach die letzte Woche vor den Klausuren an. Zwar schrieb ich nur vier Fächer mit – Psychosomatik, Mikrobiologie (MiBi), Augenheilkunde und HNO – doch es ist ja egal, wie entspannt etwas theoretisch sein könnte, ein bisschen Panik schiebe ich am Ende immer. Dieses Mal war ich mir gänzlich unsicher, ob ich alle Fächer bestehen würde. Und nach dem ersten Klausurtag (wir schreiben immer alle Fächer in einer großen, zwei Tage dauernden Klausur) war ich überzeugt, eine Ehrenrunde in MiBi drehen zu dürfen. Ärgerlich, da ich hier anfangs ein ziemlich gutes Gefühl gehabt hatte.
Aber egal, ran an Tag zwei: Innerhalb von 30 Minuten hakte ich die HNO-Fragen ab (dank Multiple-Choice wortwörtlich) und verabschiedete mich in meine Sommerferien. Lediglich die Ergebnisse blieb es noch zu erwarten. Aber da wir unsere Klausuren am Computer schreiben, lassen die meist nur wenige Stunden auf sich warten.
Sechs Stunden später dann die Gewissheit: keine Ehrenrunde. Die Steine, die mir vom Herzen fielen, hätte man theoretisch bis an die Atlantikküste, an die ich morgen aufbrechen werde, hören müssen. Ich hatte das achte Semester so gesplittet, dass ich nur noch ein paar Klausuren würde schreiben müssen, um mehr Zeit für die Doktorarbeit zu haben. Eine Wiederholung von MiBi wäre da sehr schlecht gekommen.
Aber so ist mal wieder alles gut ausgegangen und ich freue mich, seit sehr langer Zeit einen richtig langen Sommerurlaub genießen zu können!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.