interaktiv

Studentenleben live

Leipzig — Stadt der Musik — auch für Studenten

Autor:

Rubrik:
studium

19.05.2011

Leipzig ist vielleicht DIE Musikstadt in Deutschland. Keine andere Stadt kenne ich, in der es zwei große Orchester gibt – das Gewandhausorchester und das MDR Sinfonieorchester. Dazu hat es hier eine ganz ordentliche Oper, ein Bau aus DDR-Zeiten, der gar nicht mal so schlecht aussieht. In der Thomaskirche, wo Johann Sebastian Bach als Kantor wirkte, singen die berühmten Thomaner, und aus der Felix Mendelssohn Bartholdy Musikhochschule hallt es auf die Straße – Orgel, Gesang, Klavier, Cello, etc. Täglich sehe ich riesige eingepackte Kontrabasse und die kleineren Celli auf dem Rücken fleißiger Fahrradfahrer. Dazu auch anders geformte Koffer, die auf Trompete, Horn, Geige und ähnliches schließen lassen.

In wenigen Tagen fangen die internationalen Mahler-Musikfestspiele an und im Juni ist dann wieder das Bachfest. So geht es in einem fort. Seit letztem Herbst hat die Oper Leipzig wieder einen Ballett-Direktor. Für nur sechs Euro bekommt man hier als Student mit der sogenannten JuniorCard eine Restplatzkarte. Ballett klang für mich zuerst nicht besonders aufregend. Ich dachte da früher immer an Tutu, Schwanensee und die grazilen Spagatsprünge zerbrechlich wirkender Tänzerinnen. Doch da hatte ich mich total geirrt. Ballett ist hier und heute vielmehr eine Mischung aus – natürlich Ballett – aber auch Akrobatik, Breakdance und ein Tanz, wie ich ihn mir auch bei irgendwelchen Urvölkern vorstelle. So war ich bisher in jeder dieser fantastischen Inszenierungen, meist in der allerersten Reihe – Plätze die sonst 50 bis 70 Euro kosten.

Musik, Gesang und Tanz machen das Leben schöner. Schön, dass man hier in Leipzig sogar als armer Student noch daran teilhaben kann!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.