interaktiv

Studentenleben live

Luft raus

Autor:
Mia

Rubrik:
studium

26.02.2016

Vor einer Woche habe ich meine letzte schriftliche Prüfung für dieses Semester hinter mich gebracht. Eigentlich hätte ich danach einfach nur erleichtert sein können. Aber irgendwie wollte sich nach Monaten der Daueranspannung dieses Gefühl nicht gleich einstellen. Gut, immerhin habe ich nach Monaten endlich mal ein Buch aufgeschlagen ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu bekommen, dass es keinen Lehrstoff beinhaltet. Dennoch denke ich, dass es noch ein bisschen dauern wird, bis ich mich voll auf die Semesterferien einlassen kann. Eigentlich ist es ja auch verständlich, dass sich eine Stressperiode die sich über Monate immer weiter verschärfte, nicht mit einmal Kaffetrinken abbauen lässt.

Während meiner Krankheit fragte mich mal ein Psychologe, wie lange es gedauert hat, bis die niederdrückenden Gedanken in mir überhandnahmen. Seit damals weiß ich, dass so etwas nicht von heute auf Morgen passiert oder während eines Besuches im Café. Nein, die Krankheit hatte sich über Tage, Wochen, ja sogar Monate entwickelt. Der Psychologe erklärte mir, warum etwas, das sich über viele Wochen eingeschlichen hat, nicht an einem einzigen Nachmittag abgebaut werden kann. Da ich gar nicht vorhabe, den Stress meines Studiums an einem Nachmittag abzubauen, ist es für mich auch nicht tragisch, wenn sich mein Körper nach einem Tässchen Tee noch nicht voll auf Entspannung eingestellt hat.

Ein bisschen fühle ich mich wie ein Ballon, der das Semester über seine Luft für das Studium rausgelassen hat. Jetzt, nach der Prüfungsphase, ist nicht mehr viel Luft drin, aber mit jeder entspannten Minute füllt sich mein Energieballon wieder. Es dauert, denke ich, nicht mehr lange, bis ich wieder so weit mit Energie aufgefüllt bin, dass ich mich an die nächsten Uniprojekte wagen kann. Luft ablassen ist schließlich auch wichtig, sonst platzt man.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.