interaktiv

Studentenleben live

Kurztrip

Autor:
Katha

Rubrik:
studium

01.09.2016

In Nordrhein-Westfalen liegen die Schul- und Semesterferien so, dass sie sich in weiten Teilen überschneiden. Eigentlich könnte ich also wunderbar mit meinen jüngeren Geschwistern und meinen Eltern in den Urlaub fahren, wären da nicht die Klausuren, die ich in der vorlesungsfreien Zeit schreiben muss.
Meine Familie fuhr also vergangene Woche ohne mich zum Gleitschirmfliegen. Sie schickten mir Bilder von Sonnenuntergängen in den Bergen, ich revanchierte mich mit Fotos von ein paar hübschen Formeln auf leicht bräunlichem Recyclingpapier. Weil meine Familie nach dem Urlaub doch etwas Mitleid mit mir hatte, nahmen sie mich mit auf einen Kurztrip, bei dem ich eine wunderschöne Motorradtour mit meinem Bruder und meinem Vater unternehmen konnte und anschließend doch noch zum Gleitschirmfliegen kam. Auch wenn das Fliegen als Anfängerin einige Nerven kostet, ist es immer wieder ein fantastisches Gefühl, fast geräuschlos durch die Luft zu gleiten und nur daran zu denken, wie toll die Welt von oben aussieht.
Jetzt komme ich nach drei Tagen Familienurlaub ziemlich entspannt zurück nach Aachen, um mich erneut mit „Höhere Mathematik II“ zu beschäftigen.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.