interaktiv

Bachelor live

WG-Party!

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

08.11.2017

Vor Kurzem hatte eine meiner Mitbewohnerinnen Geburtstag. Eigentlich wollte sie für ihre Party einen Raum mieten und dort feiern. Allerdings war kurzfristig alles ausgebucht, sodass als einzige Ausweichmöglichkeit unsere Wohnung blieb. Nachdem das mit allen Mitbewohnern abgeklärt wurde, konnten die Vorbereitungen beginnen.
Es war unsere erste größere WG-Party nach längerer Zeit, weswegen wir vorsorglich sämtliche Nachbarn vorwarnten, dass es möglicherweise etwas lauter wird. Glücklicherweise reagierten alle verständnisvoll und wünschten uns viel Spaß. Am Tag der Party räumten wir dann die komplette Wohnung auf und verrückten einige Möbel, um Platz zum Tanzen zu schaffen. Doch selbst dann war es mir ein Rätsel, wie knapp 40 Leute in unsere Wohnung passen sollten.
Abends trudelten nach und nach die Gäste ein. Das Zimmer des Geburtstagskindes diente als Hauptaufenthaltsraum, mein Zimmer wurde als Jacken- und Taschenlager genutzt und im Zimmer meiner anderen Mitbewohnerin standen der Schuhschrank und andere Möbel, die wir zuvor aus Flur und Küche weggeräumt hatten, sodass ihre Tür geschlossen blieb. Dafür konnten noch einige Gäste im Zimmer meines Mitbewohners sitzen. In der Küche befand sich das Buffet. Im Flur und auf dem Balkon war ebenfalls noch Platz zum Stehen und Sitzen.
Als alle da waren, wurde es in der Wohnung schon kuschelig, allerdings machte das überhaupt nichts. Die Stimmung auf unserer WG-Party war ausgelassen und ich fand es schön, die Freunde meiner Mitbewohnerin mal kennenzulernen. Zum Glück beschwerte sich auch keiner unserer Nachbarn, obwohl die Party bis spät in die Nacht ging. Da alles so gut und ohne Komplikationen geklappt hat, war das wahrscheinlich nicht unsere letzte WG-Party.

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.