interaktiv

Bachelor live

Rasende Reporter aus aller Welt

Autor:
Marie

Rubrik:
studium

18.07.2018

Vor einigen Monaten bin ich zufällig auf eine Ausschreibung des British Council gestoßen, das jedes Jahr rund 100 Nachwuchsjournalisten aus der ganzen Welt für eine zweitägige Konferenz auswählt. Mir blieb nicht viel Zeit bis zum Bewerbungsschluss, deshalb habe ich einfach eine Reportage, die ich zuvor bereits veröffentlicht hatte, ins Englische übersetzt und eingesandt. Als ich die Zusage bekommen habe, konnte ich mein Glück kaum fassen!
Die Konferenz „Future News Worldwide“ findet jedes Jahr in Edinburgh statt – diesmal im schottischen Parlament. 100 Nachwuchsjournalisten aus mehr als 50 Ländern trafen sich dort. Wir alle haben in unseren Ländern so verschiedene Erfahrungen mit Medien gemacht und haben es mit völlig unterschiedlichen Medienlandschaften zu tun.
Auch ging es für jeden um andere Herausforderungen: Für mich stellt sich zum Beispiel die Frage, wie Onlinejournalismus rentabel gemacht werden kann und welche Risiken und Chancen soziale Netzwerke im Journalismus bieten. Andere, in deren Heimatländern Facebook eine noch größere Rolle spielt als bei uns, wollten eher lernen, wie sie die Plattform zur Verbreitung ihrer Texte nutzen können. Und wieder andere löcherten die Leiterin einer Organisation, die Journalisten juristische Unterstützung in Ländern bietet, in denen die Pressefreiheit nicht gewährleistet ist.
Dadurch, dass wir alle bei denselben Vorträgen und Workshops waren, konnte sich jeder mit Fragen beschäftigen, die man sich vielleicht noch nicht selbst gestellt hatte, die jedoch global eine Rolle spielen. Mich hat zum Beispiel sehr beschäftigt, dass die gelebte Pressefreiheit der deutschen Medienlandschaft für viele Menschen auf der Welt ein unerreichbarer Luxus ist.

Doch trotz aller Unterschiede hatte ich gleich am ersten Abend das Gefühl, dass uns Nachwuchsjournalisten aus aller Welt etwas verbindet: Wir interessieren uns alle für Geschichten und vor allem für jene, die noch nicht erzählt wurden

Diesen Artikel teilen