interaktiv

FSJ in Nicaragua

Der erste Tag im Rathaus

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

26.11.2010

Als ich dann schließlich ins Büro für internationale Beziehungen ins Erlanger Rathaus kam, war ich gespannt, was in meinem Praktikum auf mich zukommen würde. Conni, die für mich zuständige Städtepartnerschaftsbeauftragte, hatte ich das letzte Mal vor meiner Abreise nach Nicaragua gesehen. Sie begrüßte mich fröhlich, und wir tauschten erst einmal die letzten Neuigkeiten aus.

Dann wurde es offiziell. Nachdem sie mir die anderen Mitarbeiter der Etage, die wie sie zum Bürgermeister- und Presseamt gehören, vorgestellt hatte, zeigte sie mir die Materialien, die es über die Städtepartnerschaft zwischen Erlangen und San Carlos gab. Das waren unter anderem Flyer, Hefte, Reisebroschüren der nicaraguanischen Botschaft und drei riesige Order, die dokumentieren, wie sich die Beziehungen zwischen den beiden Städten in den letzten 20 Jahren entwickelt hatte. Um einen groben Überblick über die Geschichte der Städtepartnerschaft zu bekommen, sollte ich mir zuallererst die Ordner durchlesen und dann wollten wir uns zusammensetzen, um zu besprechen, welche Projekte ich konkret während meines Praktikums realisieren könnte.

Diesen Artikel teilen