zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Studieren im Ausland

Pastel

Autor:
Esther

Rubrik:
studium

01.10.2013

„Pastel? Klar!“, antwortete ich. Zwar hatte ich eher Lust auf etwas Herzhaftes und fand es ein bisschen komisch, dass Brasilianer, wenn sie spät abends Hunger hatten, Kuchen aßen, doch wollte ich alles typisch Brasilianische probieren. Umso überraschter war ich, als mir eine mit Fleisch gefüllte Teigtasche serviert wurde. Anscheinend stand mir mein Erstaunen ins Gesicht geschrieben, denn Thais Mutter fragte mich, ob alles in Ordnung sei. Da fing ich an zu lachen und erklärte ihr, dass „pastel“ auf Spanisch Kuchen heißt, und ich deshalb etwas Süßes erwartet hatte.

Man muss wohl gut aufpassen, wenn man bereits Spanisch spricht und Portugiesisch lern, da es viele „false friends“ gibt. So heißt „pegar“ beispielsweise auf Portugiesisch „nehmen“ und im Spanischen „schlagen“. „Aber auch ‚acordar‘ ist einer dieser ‚falschen Freunde‘“, erklärte mir Jonatas. Im Spanischen heißt es „erinnern“ und auf Portugiesisch „aufwachen“.

Diesen Artikel teilen