interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Man darf sich nicht zu viel Stress machen

Autor:
Fanny

Rubrik:
auszeit nach dem abi

20.10.2010

Da ich am Dienstag ein großes Deutschreferat über „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind halten muss, habe ich fast den gesamten Samstag damit verbracht, alle Informationen zusammen zu bekommen und den Inhalt zusammenzufassen. Ich liebe es, Referate zu halten, vor den Leuten zu stehen und zu zeigen: „Hallo, ich bin keine graue Maus, sondern habe Selbstbewusstsein" – auch wenn NIE jemand zuhört.

Mein 18. Geburtstag steht bevor und eigentlich wollten meine drei deutschen Freunde, die ich in den USA kennengelernt habe, kommen. Aber jetzt hat die eine sich abgemeldet. Grund: Sie muss noch so viel für die Schule tun! Ich meine, ich versteh’s ja, aber trotzdem macht sie sich generell so viel Stress, weil sie ja jetzt in der elften Klasse ist und das Abi vor der Tür steht. Ich sehe das lockerer: Klar, muss man sich anstrengen, aber die Zeit für mich, meinen Freund, meine Freunde und die Freizeit nehme ich mir. Auch wenn ich dann beim Abfragen am nächsten Tag mal nur eine Drei bekomme, weil ich es nicht so drauf habe.

Man muss sein Leben trotz des größeren Drucks durch G8 weiterleben. Naja, aber ich find’s ja gar nicht so schlimm!

Diesen Artikel teilen