interaktiv

Was tun nach dem Abi?

Orang-Utans kennt jeder!

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

29.07.2011

Viele Borneoreisende kommen nur her, um Orang-Utans zu sehen. In der Wildnis bedeutet das aber anstrengende Tagestreks und Dschungelabenteuer aber natürlich keine Garantie tatsächlich auf einen zu treffen. Im Rehabilitaion Centre in Sepilok kommen täglich 800 Touristen während den Fütterungen in den Genuss die Affen zu sehen. Und vielen bleibt dieses Erlebnis, neben hundert anderen klickenden Fotokameras auf die Affen zu starren, mit einem flauen Gefühl im Magen in Erinnerung. Mich zog es allerdings zu den Borneon Sunbears, nachdem ich im Zoo Negara schon Freundschaft mit ihnen schließen konnte. Leider ist das Borneon Sunbear Conservation Centre noch in der Entstehung begriffen und nicht zugänglich für die Öffentlichkeit. Nach mehreren Telefonaten mit den richtigen Kontakten konnte ich dann aber doch in den Hinterhof kommen und erleben, wie eine Gruppe neuer Volunteers eingewiesen wurde. Ihre Aufgabe: Innerhalb der nächsten drei Wochen einen Zugang vom Parkplatz zum Areal bauen. Und der grüne Architekt dazu war auch anwesend.

Leider konnte ich die Fütterung dann nicht mehr wahrnehmen, weil ich „geschäftlich" weiter nach Sandakan sollte. Aber meine Orang-Utan-Begegnung hatte ich schon während dem Mittagessen: Ein Orang-Utan-Weibchen versuchte durch die Gitter der Kantine nach zwei Chickenburgern zu greifen. Alle innendrin packten natürlich ihre Kameras aus und sie staunte nicht schlecht. Wer sitzt jetzt im Käfig?, war da die berechtigte Frage!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.