interaktiv

Master live

Bewerbung beim Auswärtigen Amt

Autor:
Nele

Rubrik:
studium

15.07.2019

Ein Hürdenlauf. Anders lässt sich mein Gefühl nicht beschreiben, wenn ich an das Bewerbungsverfahren des Auswärtigen Amts denke. Es war schon immer mein Traum für das Auswärtige Amt tätig zu sein, weswegen ich mich dieses Jahr dort bewerben wollte. Von der ausführlichen Online-Bewerbung, die ich ausfüllen musste, fühlte ich mich erst einmal sehr erschlagen. Im Endeffekt war es allerdings gar nicht mal so viel Arbeit, am meisten Zeit nahm das geforderte Motivationsschreiben in Anspruch. Und das fiel mir erstaunlich leicht. Wahrscheinlich, weil ich schon seit Kindheitstagen von einem abwechslungsreichen, verantwortungsbewussten Leben träume. Und davon, fremde Kulturen, Länder und Menschen kennenzulernen.
Nachdem die Online-Bewerbung abgeschickt war, erhielt ich eine E-Mail mit dem Zugangscode für einen Onlinetest, den ich in einem bestimmten Zeitraum aktivieren und ausfüllen sollte. Dabei handelte es sich mehr oder weniger um einen „klassischen Intelligenztest“ mit Rechenaufgaben oder auch Fragen zu wörtlichen Assoziationen. Der Test dauerte eine Stunde und war ganz schön anstrengend. Vor allem der Zeitdruck hat mich geschlaucht, weswegen ich erst einmal einen kurzen Mittagsschlaf hielt. Wenn ich den Test und das Online-Bewerbungsverfahren bestehe, werde ich noch einmal zu einem schriftlichen Test eingeladen. Nun heißt es erst einmal warten. Und eventuell bei dem Wetter einen schönen Eiskaffee trinken. Es bleibt spannend. Drückt mir die Daumen, dass es klappt!

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.