interaktiv

Zwischen Studium & Beruf

Sollte jeder programmieren lernen?

Autor:
Manuel

Rubrik:
orientieren

05.05.2016

Bei meinem Praktikum in England war einer heiß begehrt: der Programmierer. Und auch die Jobbörsen, die ich zu Zeit durchforste, sind voll von Stellenangeboten für Webdeveloper oder ITler. Muss ich also Java, C++, Html oder Python lernen? Nunja, die Jobchancen wären wohl auf jeden Fall besser – und vermutlich auch das Gehalt. Zumindest erzählte mir einen Bekannten, der in der Branche tätig ist, dass er jetzt nur noch drei Tage pro Woche arbeitet, weil er damit noch immer genügend verdient und er lieber mehr Freizeit haben möchte. Und wenn es doch mehr zu tun gibt, dann arbeitet er einfach von zu Hause aus – dank Internet ist das ja heutzutage kein Problem mehr.

Wenn ich das höre frage ich mich manchmal schon, wieso ich nicht lieber etwas mit Informatik studiert habe. Mittlerweile habe ich mir zwar einige Grundkenntnisse angeeignet, aber realistisch betrachtet kann ich einem Informatikstudierenden natürlich lange nicht das Wasser reichen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, jetzt, wo ich dank meiner Verletzung ans Bett gefesselt bin, weiter daran zu arbeiten. Mal sehen, ob ich irgendwann doch noch programmieren lerne.

Diesen Artikel teilen