interaktiv

FSJ in Nicaragua

An manchen Tagen bin ich glücklich

EIn Fachwerkhaus

Autor:
Esther

Rubrik:
auszeit nach dem abi

23.09.2010

Mittlerweile bin ich seit einer Woche zurück in Deutschland. Wenn mich Leute fragen, ob ich mich schon wieder eingelebt habe und wie es mir nach 14 Monaten im Ausland geht, weiß ich oft selbst nicht genau, was ich sagen soll. Meistens antworte ich einfach nur „gut“, weil mir klar ist, dass viele gar nicht aufrichtig interessiert sind und ich meine ganzen Gefühle nicht in ein Wort packen kann. Nur meinen besten FreundInnen versuche ich zu erklären, was wirklich in mir vor sich geht.

An manchen Tagen bin ich einfach zufrieden mit meinem Leben und freue mich über die simpelsten Sachen. So sehe ich zum Beispiel den Herbst mit völlig anderen Augen. Noch nie haben mich die farbenfrohen Bäume des Septembers so verzaubert. Ehrlich gesagt hatte ich nie darüber nachgedacht. Es war einfach immer normal gewesen. Doch nachdem ich über ein Jahr im Ausland verbracht habe, fallen mir jetzt plötzlich auch die engen gepflasterten Straßen auf, die altertümlichen Fachwerkhäuser, die schönen Kirchen, die das Erlanger Stadtzentrum schmücken, und und und.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Pivat

Diesen Artikel teilen

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Das hilft uns, dir ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten und unsere Website zu verbessern. Wenn du durch die Seiten surfst, erklärst du dich hiermit einverstanden. Hier erfährst du mehr über die Nutzung deiner Daten und Möglichkeiten zum Widerspruch.