zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Ausbildung live

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Autor:
Lydia

Rubrik:
ausbildung

13.05.2019

Seit ich denken kann, sieht mein Sommerurlaub immer gleich aus. Ich packe meine Koffer, fahre in ein kleines Dorf nach Brandenburg und verbringe meine Sommerferien in einem Sommercamp. Früher bin ich als Teilnehmerin mitgefahren, mittlerweile bin ich schon seit einigen Jahren als Mitarbeiterin dabei und gestalte für andere Kinder schöne Sommerferien.
Im vergangenen Jahr dachte ich, dass das meine letzte Saison wird. Immerhin startete ich danach in die Ausbildung und wusste nicht, wann ich Urlaub bekommen würde.
Als ich dann an meinem ersten Ausbildungstag meinen Urlaubsplan erhielt, konnte ich kaum glauben, dass mein Sommerurlaub genau in die Campzeit fällt.
Und so kommt es, dass ich jetzt schon wieder seit Monaten an den Vorbereitungen sitze und der alljährlichen Tätigkeit nachgehe: meinen Urlaub in den Urlaub von anderen zu investieren.
Sicher denken viele, dass ich wahnsinnig bin. Immerhin geht dafür mehr als nur viel Freizeit drauf und eigentlich könnte ich ja auch die Welt erkunden. Das war tatsächlich auch mal mein Plan. Aber schnell habe ich festgestellt, dass ich viel lieber mit diesen Leuten im Camp meine Zeit verbringe und es wahnsinnig vermissen würde, wenn ich nicht da bin. Da hängt wohl mein Herz zu stark dran.
Dafür kann ich jetzt schon sagen, dass ich mich unfassbar auf meinen Sommer freue. Auch wenn Urlaub bei mir auch immer nur eine anderen Form von Arbeit ist. Ich bereue keine einzige Sekunde.

Diesen Artikel teilen