zum Inhalt

Kopfbereich

interaktiv

Hauptbereich

Bachelor live

Neue Universitätsbibliothek, hurra!

Autor:
Franziska

Rubrik:
studium

28.05.2018

Als ich vor knapp zwei Jahren zum ersten Mal in Marburg war, um mir die Stadt und die Universität anzuschauen, fiel mir direkt eine riesige Baustelle in der Stadtmitte auf. Als ich dann nach Marburg zog, erfuhr ich, dass dort eine neue Universitätsbibliothek gebaut wird. Nun ist der Neubau fertiggestellt.
In meinen ersten drei Semestern musste ich mich allerdings noch mit der alten Universitätsbibliothek begnügen, die einiges zu wünschen übrig ließ. Beispielsweise war sie sehr klein und bot nur wenige Arbeitsplätze, sodass es mitten in der Prüfungszeit fast unmöglich war, einen Platz mit eigener Steckdose und in der Nähe eines Fensters zu ergattern. Die meisten Arbeitsplätze boten das nicht, weswegen ich die Lernatmosphäre dort deprimierend und erdrückend fand. Hinzu kam, dass die alte Universitätsbibliothek nicht genügend Kapazitäten für alle Bücher bot, sodass es noch einzelne Fachbereichsbibliotheken gab. Diese waren jedoch in ganz unterschiedlichen Unigebäuden untergebracht, sodass ich meine benötigten Bücher nicht selten in der ganzen Stadt einsammeln musste.
All das gehört jetzt aber glücklicherweise der Vergangenheit an. Die neue Universitätsbibliothek ist nicht nur wesentlich größer, sodass fast alle Bücher direkt vor Ort zu finden sind, sondern liegt auch viel zentraler. Statt auf die Autobahn schaue ich jetzt auf den alten botanischen Garten. Zudem ist jeder Arbeitsplatz gleich mit drei Steckdosen und einer Tischlampe ausgestattet, es gibt neuerdings Gruppenarbeitsräume und Einzelkabinen. Das alte Gebäude war bereits stark in die Jahre gekommen, sodass die moderne Architektur und saubere, unbenutzte Inneneinrichtung der neuen Bibliothek einen sehr positiven Kontrast bildet. Das Lernen macht mir in der neuen Universitätsbibliothek jedenfalls um einiges mehr Spaß – die Prüfungsphase kann kommen!

Diesen Artikel teilen